Dianna Agron gedenkt ihrem Ex-Kollegen

Dianna Agron (28) konnte sich mit den Gefühlen des Verlusts in ihrem neuen Film 'Tumbledown' identifizieren - sie dachte dabei an Cory Monteith (†31). Die Darstellerin und ihre damaligen 'Glee'-Kollegen waren am Boden zerstört, als Cory im Juli 2013 an einem Mix aus Heroin und Alkohol starb.

- Anzeige -

Cory Monteith wird nie vergessen

In 'Tumbledown' muss die Hauptfigur Hannah - gespielt von Rebecca Hall (32) - mit dem Tod ihres Ehemanns Hunter, einem Musiker, fertig werden.

"Es war eine schreckliche Zeit ... aber ich glaube, dass es ähnlich wie bei Hannah oder jemand anderem, der damit fertig werden muss, dass ein Freund zu früh gestorben ist, Phasen gibt, die man durchmacht. Und als ich den Film drehte, steckte ich grad mittendrin", gab Dianna gegenüber 'reellifewithjane.com' zu. "Was ich interessant finde, ist, dass es immer Momente gibt, in denen jemand neues in dein Leben tritt, nachdem du Menschen verloren hast, und die etwas tun oder sagen, das dich ganz extrem an den Verstorbenen erinnert." Ihr sei dies passiert, als ihre Großmutter und auch Cory gestorben war.

Jason Sudeikis (39) spielt bei 'Tumbledown' Andrew McDonnell, einen von Hunter besessenen Fan, der ein Buch über sein Idol schreiben möchte. Auf die Frage, auf welchen Star er im wahren Leben total abfahre, nannte der Spaßvogel seine bessere Hälfte: "So geht es mir derzeit mit Olivia Wilde", lachte er. "Ich glaube, musikalisch gesehen habe ich so einige Besessenheiten durchgemacht. Ich hatte meine Frank-Sinatra-Phase, die eigentlich von Harry Connick Jr. eingeläutet wurde ... Ben Folds ist aber immer da."

Ein deutscher Starttermin für 'Tumbledown' mit Dianna Agron, Rebecca Hall und Jason Sudeikis steht bislang noch nicht fest.

Cover Media

— ANZEIGE —