Diane Kruger und Joshua Jackson: Hollywood hat ein Traumpaar weniger

Diane Kruger und Joshua Jackson: Hollywood hat ein Traumpaar weniger
Diane Kruger und Joshua Jackson galten als eines von Hollywoods Traumpaaren. © taniavolobueva / Shutterstock.com

Und wieder geht die Liebe eines Hollywood-Traumpaares zu Bruch. Diane Kruger (40, "Troja") und ihr Schauspielkollege Joshua Jackson (38, "Dawson's Creek") haben sich nach zehn gemeinsamen Jahren getrennt. Sprecher der beiden bestätigten dem US-Magazin "People", sie würden weiter Freunde bleiben. Über die Gründe ist bisher nichts bekannt. Zuletzt hatte man die beiden im Februar zusammen gesehen.

- Anzeige -

Trennung nach zehn Jahren

Kennen und lieben gelernt hatte sich das Paar 2006, nachdem sich Kruger nach fünf Jahren von Ehemann Guillaume Canet getrennt hatte. Das erste Aufeinandertreffen lief allerdings nicht problemlos. In einem TV-Interview verriet Diane Kruger vor drei Jahren, dass die beiden keinen guten Start hatten.


Niesanfälle beim ersten Date

Demnach habe sie Jackson damals in ein romantisches Restaurant ausgeführt, voll mit wunderschönen Blumen, auf die Kruger nur leider allergisch reagierte. "Ich habe geniest und gehustet und meine Augen haben getränt", so die 40-Jährige. Jackson habe jedoch keinerlei Anstalten gemacht, das Date abzubrechen, sondern nur über sich gesprochen - "Ohne Pause".


Auch die Heimfahrt war alles andere als angenehm. "Sein Auto war scheiße. Tut mir leid, aber das war es wirklich. Die Tür war von seinem Hund angefressen, es roch so übel...", erzählte Kruger weiter. Beim Versuch sie zu küssen, habe sie schließlich überlegt, Jackson eine runterzuhauen. Am nächsten Tag habe er sich jedoch entschuldigt, Blumen und Taschentücher geschickt und sich damit offenbar noch eine Chance erkämpft.


Im März zog sie noch zu ihm nach New York

"Eines der durchweg charmantesten und authentischsten Promi-Paare", beschreibt "Vanity Fair" die Beziehung der beiden. Ein Haus in Paris, eines in Vancouver und seit Kurzem auch ein gemeinsames Leben in New York, die Liebe der Deutschen und des kanadischen Schauspielers schien so perfekt. Ihre Red-Carpet-Auftritte waren glamourös, ihre Karrieren beständig. Nichts schien an dieser Beziehung rütteln zu können, bis zum Anfang dieses Jahres. Erstmals kamen Gerüchte um eine Beziehungskrise auf, als Kruger Ende 2015 angeblich dabei gesehen wurde, wie sie ihren "Sky"-Co-Star Norman Reedus in einer Bar küsste. Dennoch zog sie erst im März 2016 zu Jackson nach New York. Die Krise schien abgewendet.


Die tatsächliche Trennung kommt daher überraschend. "Jemanden wie meinen Partner zu treffen, der eine ganz andere Perspektive hat, der auf eine andere Weise reist und offen für verschiedene Erfahrungen ist, war so wichtig für mich", schwärmte die hübsche Schauspielerin sogar noch im Juni in einem Interview mit dem Magazin "Town & Country". Was ist also vorgefallen, was der Liebe der beiden jäh ein Ende bereitete?


Darüber kann vorerst nur spekuliert werden. "Die beiden sind klug, deshalb haben sie sich bestimmt aus einem rationalen Grund getrennt. Traurig ist es trotzdem", fasst "Vanity Fair" jedoch treffend zusammen.



spot on news

— ANZEIGE —