"Deutschland 83" feiert nächsten internationalen Erfolg

"Deutschland 83" feiert nächsten internationalen Erfolg
"Deutschland 83": Martin Rauch alias Moritz Stamm (Jonas Nay) hört das erste Mal Walkman - und kommt so auf die perfekte Idee, wie er seinen neuen Auftrag in die Tat umsetzen kann © RTL / Laura Deschner

Eine deutsche Fernsehserie mit Erstausstrahlung in den USA ist schon etwas Besonderes: "Deutschland 83" darf sich jetzt aber über noch mehr internationale Anerkennung freuen: Gleich zweifach wurde das Format am Mittwoch in London bei den C21 International Drama Awards ausgezeichnet. Die achtteilige RTL-Serie gewann in den Kategorien Best Non-English-Language Drama sowie Best Casting.

- Anzeige -

Auszeichnungen in London

Zudem wurde "Deutschland 83" in Los Angeles neben beliebten Produktionen wie "Fargo", "Narcos" und "Better Call Saul" für die Satellite Awards nominiert, die von der International Press Academy (IPA) für besondere Leistungen in verschiedenen Film- und Medienkategorien verliehen werden.


So geht es weiter

Fans der Serie um den DDR-Grenzsoldaten Martin Rauch alias Moritz Stamm (Jonas Nay), der als Spion in die Bundeswehr eingeschleust wird, können sich am Donnerstagabend (ab 20.15 Uhr, RTL) auf eine neue Doppelfolge von "Deutschland 83" freuen:


Moritz soll darin Linda, die Sekretärin des Nato-Chefanalysten, verführen, um dauerhaften Zugang zu dessen Intel zu bekommen. Mit Hilfe eines neuen Technikwunders, dem Walkman, kommt Moritz die perfekte Idee, den Plan in die Tat umzusetzen. Die Verwanzung des NATO-Büros fliegt allerdings auf und dringt bis zu General Edel durch. Zwar kann Moritz den Verdacht von sich ablenken, die Situation mit Linda eskaliert aber.



spot on news

— ANZEIGE —