Deutscher Fernsehpreis 2013: Promis rechnen mit Boris Becker ab

Promis rechnen mit Boris Becker ab Sky du Mont lässt ordentlich Dampf ab

Sky du Mont: "Ich finde ihn unglaublich blöde"

Boris Becker scheint derzeit die Gemüter zu spalten. Erst sein Enthüllungsbuch mit den detaillierten Schilderungen seiner Ex-Beziehungen und den (nicht immer netten) Schilderungen der Verhaltensweisen seiner Ex-Frauen, dann der Twitter-Zoff mit Erzrivale Oliver Pocher. Beim Deutschen Fernsehpreis 2013 nutzten einige Promis die Gelegenheit, um mal ordentlich Dampf abzulassen.

— ANZEIGE —

Vor allem Schauspieler Sky du Mont hatte noch ein Hühnchen mit dem 45-Jährigen zu rupfen. Denn vor knapp zwei Jahren schrieb Becker bei Twitter: “Ich sehe gerade Sky du Mont, wie viele Jahre Unterschied zu seiner Frau? 40 oder mehr ....“.

Ein Tweet, der du Mont offensichtlich auch jetzt noch beschäftigt. „Ich habe ein sehr gespanntes Verhältnis zu Boris Becker. Ich finde ihn unglaublich blöde. Und nachdem Boris Becker mich auch in seinem Scheiß-Twitter durch den Kakao gezogen hat, muss ich nicht hinter dem Berg halten", so der 66-Jährige ungewohnt direkt im Interview mit RTL.

Promis rechnen mit Boris Becker ab Beim Deutschen Fernsehpreis sorgte Boris Becker für Gesprächsstoff

Dass das Thema Becker wohl noch lange nicht durch ist, glaubt auch Moderatorin Ruth Moschner. "Da muss man schon Mann genug sein, um darüber zu stehen und vor allem nicht irgendwelche Frauen öffentlich vorzuführen. Das ist unterste Schublade", so Moschner im RTL-Interview. Dem stimmte auch Olivia Jones zu: „Das ist schon schwierig. Und in Würde in diesem Business zu altern, fällt nicht jedem leicht", so die Travestiekünstlerin.

Bildquelle: Splash, imago

Bildquelle: Imago Entertainment / splashnews.com
— ANZEIGE —