Deutsche Kinostarts: 'Findet Dorie' schafft den besten Kinostart des Jahres

Findet Dorie
"Findet Dorie" ist ein Hit. Foto: DisneyPixar © deutsche presse agentur
- Anzeige -

Traumstart für Dorie: Der vergessliche Zeichentrick-Fisch hat mit "Findet Dorie" den besten Wochenendstart eines Films in diesem Jahr in Deutschland hingelegt.

875.948 Besucher sahen die Abenteuer der Paletten-Doktorfisch-Dame zwischen Donnerstag und Sonntag, wie Media Control mitteilte. Das bedeutet mit großem Abstand den Spitzenplatz der deutschen Kinocharts.

Einschließlich des Feiertags am Montag seien es sogar 1,2 Millionen Besucher gewesen, berichtete die Walt Disney Company Deutschland ergänzend. Damit seien 10,7 Millionen Euro eingespielt worden. Weltweit habe das Abenteuer aus der Animationsschmiede Pixar bislang 986 Millionen US-Dollar (882 Millionen Euro) verdient.

Vor 13 Jahren hatte Dorie in "Findet Nemo" nur eine Nebenrolle, als sie den orange-weißen Clownfisch Marlin bei seiner Odyssee durch den Ozean auf der Suche nach dem kleinen Nemo begleitete. Nun ist sie selbst auf der Suche nach ihren Eltern.

Die "Bad Moms", Spitzenreiterinnen der Vorwoche, fallen mit 231.294 Besuchern auf den zweiten Platz der Kinocharts zurück. Ebenfalls einen Platz verlieren "Die glorreichen Sieben" - 120.793 Zuschauer bedeuten Rang drei für die Neuverfilmung des Western-Klassikers mit Stars wie Denzel Washington und Ethan Hawke.

Die romantische Komödie "SMS für Dich", das Spielfilm-Regiedebüt von Karoline Herfurth, behauptet mit 101.945 Besuchern Rang vier. Neu auf der Fünf steigt die Actionkomödie "War Dogs" von "Hangover"-Regisseur Todd Phillips mit 99.964 Wochenendbesuchern ein.


Quelle: DPA
— ANZEIGE —