Deutsche Album-Charts: Prinz Pi an der Spitze, gefolgt von Bibi & Tina und Rihanna

Album-Charts: Hattrick für Prinz Pi
Prinz Pi steht zum dritten Mal an der Chartspitze © ddp images

Die Offiziellen Deutschen Album-Charts werden weiter von Deutschrappern dominiert: Prinz Pi übernimmt mit seinem neuen Werk "Im Westen nix Neues" den Spitzenplatz von SSIO, wie GfK Entertainment mitteilt. Für Prinz Pi ist das nach "Kompass ohne Norden" (2013) und dem unter seinem früheren Namen Prinz Porno veröffentlichten "pp= mc²" (2015) die dritte Nummer eins in Folge.

- Anzeige -

Dritte Nummer eins des Rappers

Der Soundtrack von "Bibi & Tina - Mädchen gegen Jungs" klettert von der Drei auf die Zwei. R&B-Star Rihanna schießt mit ihrem neuen Album "Anti" von Rang zwölf auf Position drei. Adele setzt den sensationellen Erfolg von "25" fort und klettert von Platz sieben zurück auf die Vier. David Bowies Abschiedswerk "Blackstar" rutscht um eine Position von vier auf fünf. Die Techno-Krawallos Scooter legen mit Platz sechs für "Ace" ihren höchsten Neueinstieg seit Jahren hin. Pop-Legende Elton John steigt mit "Wonderful Crazy Night" auf Rang zehn ein.

 

Viel Bewegung in den Single-Charts

 

In den Single-Charts hat sich einiges getan: Der norwegische EDM-Senkrechtstarter Alan Walker klettert mit der Vocal-Version von "Faded" mit Sängerin Iselin Solheim von Platz acht auf die Eins. Die vorherigen Spitzenreiter, Felix Jaehn und Mark Forster mit ihrem Projekt EFF und dem Song "Stimme", rutschen auf Platz vier ab. Jonas Blue feat. Dakota steigen mit "Fast Car" von der Sieben auf die Zwei. Auf Platz drei hält sich Justin Bieber mit "Love Yourself". Stereoact feat. Kerstin Ott springen mit "Die immer lacht" von Rang 20 auf die Fünf. Der höchste Neueinstieg gelingt Sarah & Pietro mit "Nur mit dir" auf Platz 40.

spot on news

— ANZEIGE —