Der Wendepunkt in Angelina Jolies Leben

Der Wendepunkt in Angelina Jolies Leben
Angelina Jolie © Cover Media

Angelina Jolie (40) machte mit Mitte 20 eine 180-Grad-Drehung.

- Anzeige -

Kambodscha im Jahr 2000

Die ersten Schritte in Hollywood ging die talentierte Schauspielerin ('By The Sea') noch als Wild Child, provozierte eher mit Skandalen als mit großen Filmrollen. Doch als sie im Jahr 2000 für den Actionstreifen 'Lara Croft: Tomb Raider' nach Kambodscha reiste, veränderte sich schlagartig ihr gesamtes Leben. Noch heute erinnert sich die Oscarpreisträgerin gut an diese intensive Zeit:

"Als ich das erste Mal nach Kambodscha kam, veränderte sich alles für mich", erzählte sie der 'Associated Press'. "Mein Blickwinkel veränderte sich. Ich erkannte, dass mir in der Schule so wenig über Geschichte beigebracht worden war, und dass ich noch so viel über das Leben lernen musste. Das hat mich sehr demütig werden lassen."

Wer sich ein wenig mit dem Leben der Schauspielerin auskennt, weiß auch: Kambodscha brachte nicht nur einen Wandel im Denken mit sich, sondern auch Angelinas ersten Sohn Maddox (14), den sie 2002 adoptierte. "Es ist komisch, ich wollte nie ein Kind haben", sinnierte die inzwischen sechsfache Mutter in dem Gespräch weiter. "Ich wollte nie schwanger sein. Ich habe nie Babysitterin gespielt. Ich habe mich selbst nie als Mutter gesehen. Trotzdem war es mir plötzlich ganz klar, dass mein Sohn in diesem Land auf mich wartete."

Heute zieht Angelina Jolie gemeinsam mit ihrem Ehemann Brad Pitt (52, 'The Mexican') neben Maddox noch die beiden Adoptivkinder Pax (12) und Zahara (11), sowie ihre leibliche Tochter Shiloh (9) und die Zwillinge Knox und Vivienne (7) groß.    

Cover Media

Angelina Jolie wollte zunächst keine Kinder
Angelina Jolie wollte zunächst keine Kinder Überraschende Geständnisse 00:00:50
00:00 | 00:00:50
— ANZEIGE —