Der Schweiger-Clan: Alle eifern Papa nach

Der Schweiger-Clan: Alle eifern Papa nach
Til Schweiger (2. v.r.) mit Dana Schweiger (l.) und den Kindern Valentin, Luna, Lilli und Emma (r.) beim new faces award Film 2011 in Berlin © ddp images

Einmal Schweiger, immer Schweiger? Erst ist Papa Til (51, "Honig im Kopf") in den Schlagzeilen, weil er seinen Kollegen Elyas M'Barek (33, "Fack ju Göhte") ohrfeigte. Wie tickt die bekannteste deutsche Schauspielerfamilie, die in einer Villa in Hamburg-Niendorf lebt?

- Anzeige -

Das machen Til, Emma und Co.

 

Der Vater

 

Til Schweiger, der eigentlich Tilmann Valentin Schweiger heißt, entstammt einem bildungsbürgerlichen Elternhaus aus Baden. Nach dem Umzug in die hessische Universitätsstadt Gießen war Vater Herbert Oberschullehrer, Mutter Monika unterrichte Geschichte. Sohn Til pflegte seinen demenzkranken Großvater ein Dreivierteljahr lang bis zu dessen Tod. Diese Erfahrungen schlagen sich auch in seinem Film "Honig im Kopf" nieder.

Nach dem Abitur an der Herder-Schule studierte Til zunächst vier Semester Germanistik (fürs Lehramt), dann Medizin, was er ebenfalls abbrach. Nach seiner Schauspielausbildung in Köln und einem ersten Theater-Engagement in Bonn begann 1990 seine atemberaubende Karriere mit Auftritten in der "Lindenstraße". Vater Herbert liest heute noch seine Drehbücher und kommentiert sie.

 

Die Mutter

 

Die US-Amerikanerin Dana Schweiger (47), geborene Carlsen, lernte den Schauspieler Till Schweiger 1993 kennen. Sie lebte bei ihren Eltern an der Westküste in Seattle, studierte Betriebswirtschaft und ließ sich dann zur Kosmetikerin ausbilden. Zeitweise arbeitete Dana erfolgreich als Model u.a. für Calvin Klein und H&M. 1995 heiratete sie Til. Die Familie lebte etliche Jahre in den USA und kehrte 2004 nach Deutschland zurück. Ein Jahr später trennte sich das Ehepaar, die Scheidung erfolgte jedoch erst 2014. Dana Schweiger lebt heute als Modedesignerin mit Tochter Emma in Hamburg.

 

Die Kinder

 

Sohn Valentin Florian (19) wurde in Berlin geboren. Bereits als Zweijähriger hatte er sein Filmdebüt in einer Produktion seines Vaters: "Knockin' on Heavens Door". 2007 sollte Valentin eine kleine Rolle im Schweiger-Film "Keinohrhasen" übernehmen. Nach einem Drehtag hatte er aber die Nase voll. Jetzt will er Kameramann werden und den Beruf in Los Angeles studieren. Er lebt bei seinen amerikanischen Großeltern in Seattle und macht demnächst ein Praktikum bei den Dreharbeiten zu einem Schweiger-"Tatort".

Tochter Luna Marie kam ebenfalls in Berlin zur Welt. Sie ist bereits eine bekannte Darstellerin und wurde 2013 mit dem Jupiter Award als beste nationale Schauspielerin ausgezeichnet. Luna hatte ihr Debüt in Vaters "Keinohrhasen", es folgten zahlreiche Rollen, vornehmlich in Schwieger-Filmen. Sie gilt als ausgezeichnete Springreiterin und tritt bei regionalen Turnieren an.

Tochter Lilli (16) wurde ebenfalls in Berlin geboren. Auch sie spielte als Kind in "Keinohrhasen" und "Zweiohrküken" mit. 2011 moderierte sie mit ihren Schwestern Luna und Emma die Tiersendung "Die Pfotenbande". Lilly sieht ihre Zukunft ebenfalls vor der Kamera, allerdings nicht als Schauspielerin. Sie will modeln wie die Mama und möchte auf alle Fälle die Schule beenden und danach studieren.

Die jüngste Tochter, Emma Tiger (12), kam in Los Angeles zur Welt. Die Schülerin gab als Dreijährige ihr Schauspieldebüt in "Barfuss". Mehr Aufmerksamkeit erregte sie dann aber als Fünfjährige in "Keinohrhasen". Es folgten die Schweiger-Produktionen "Zweiohrküken", "Kokowäh", "Kokowäh 2", "Männerherzen", "Und weg bist du" und "Honig im Kopf". Allerdings hat sie schon jetzt ihren eigenen Kopf. Der "Bild" sagte sie: "Ich möchte Film studieren und nicht vor der Kamera stehen. An meinem Papa habe ich gesehen, wie anstrengend es sein kann, wenn man in der Öffentlichkeit steht. Im Sommer möchte ich ein Praktikum bei meinem Vater in der Filmproduktionsfirma machen."

spot on news

— ANZEIGE —