Der #Raabschied naht: So wird die letzte "Schlag den Raab"-Show

Der #Raabschied naht: So wird die letzte "Schlag den Raab"-Show
#DankeStefan: Unter diesem Hashtag ruft ProSieben via Twitter zu Danksagungen auf © ddp images

Der Countdown läuft. Wenn Stefan Raab (49) an diesem Samstagabend um 20.15 Uhr zur allerletzten Ausgabe von "Schlag den Raab" begrüßt, geht eine TV-Ära zu Ende. Aus den Reihen seiner langjährigen Begleiter ertönt Wehmut. "Die letzte Generalprobe! Meine Herren, ich dachte, ich sei abgezockter...", twittert "Schlag den Raab"-Kommentator Frank Buschmann (51) wenige Stunden vor der Sendung. Und auch die Tweets von Moderator Steven Gätjen (43) triefen vor dem endgültigen #raabschied nur so vor weinenden Smileys. Währenddessen ruft ProSieben unter dem Hashtag #DankeStefan zu Danksagungen an sein jahrelanges Zugpferd auf.

- Anzeige -

Der #Raabschied nah

Zum 55. Mal wird Showmaster Stefan Raab am heutigen Samstagabend "Schlag den Raab" bestreiten, in bisher 38 Ausgaben ging er dabei als Gewinner hervor. Gegen wen Raab dieses Mal antreten wird, steht noch in den Sternen. Denn laut einem Bericht der "Bild"-Zeitung hat in der finalen Sendung jeder einzelne Studiogast die Möglichkeit, als Kandidat gegen den abtretenden Moderator anzutreten. Satte 1,5 Millionen Euro liegen dabei im Jackpot - und die sollen definitiv an den Mann gebracht werden, auch wenn Raab gewinnt. In welcher Form das passieren wird, soll erst in der laufenden Sendung verraten werden.


Aber es gibt noch eine weitere Besonderheit: Als einzige Band wird die "TV total"-Gruppe Heavytones den Abend musikalisch untermalen. Die Instrumentalband hat der Late-Night-Show ihren Ruhm und ihre Bekanntheit zu verdanken und lässt es sich laut "Bild" daher nicht nehmen, in der allerletzten "Schlag den Raab"-Show dabei zu sein.



spot on news

— ANZEIGE —