'Der Hobbit-Smaugs Einöde': Exklusiver Blick hinter die Kulissen

Der kleine Hobbit Bilbo Beutlin muss auf seinem Abenteuer viele Hindernisse bewältigen
Martin Freeman (Bilbo Beutlin) in einer Szene aus 'Der Hobbit- Smaugs Einöde'.

Orlando Bloom: "Großer Film für ein modernes Kinopublikum"

Nach 'Der Herr der Ringe', der erfolgreichsten Film-Trilogie der Welt, kam im Dezember vergangenen Jahres der erste Teil der 'Hobbit'-Trilogie in die Kinos. Seither warten die Fans sehnsüchtig auf die beiden geplanten Fortsetzungen. Im Dezember diesen Jahres ist es endlich soweit: 'Der Hobbit - Smaugs Einöde' kommt weltweit in die Kinos.

- Anzeige -

Vorab konnten Film-Fans in New York exklusive Bilder ansehen und Einblicke hinter die Kulissen des Blockbusters werfen - und auch ihren Stars ganz nahe kommen.

Ein bekanntes Gesicht im Film ist unter anderem Orlando Bloom, der in den 'Herr der Ringe'-Filmen 'Legolas' spielte. Dieser durfte für 'Der Hobbit- Smaugs Einöde' wieder in die Rolle des Elfen schlüpfen. Über Regisseur Peter Jackson hat der Schauspieler nur Gutes zu sagen: "Er achtet immer darauf, einerseits der großen Weltliteratur Tolkiens gerecht zu werden. Andererseits aber auch, einen großen Film für ein modernes Kinopublikum zu drehen."

Orlando Bloom schlüpft wieder in die Rolle des 'Legolas'
'Legolas' hier in 'Der Hobbit-Smaugs Einöde'. © Courtesy of Warner Bros. Picture

Mit einem Budget von über 200 Millionen Dollar sollte das auch möglich gewesen sein. Der dritte und letzte Teil ist laut Peter Jackson auch schon im Kasten.

Sollten Teil zwei und drei genauso viel einspielen wie der erste Film, würde die 'Hobbit'-Trilogie erfolgreicher werden als die der 'Herr der Ringe'. Bei Einspielergebnissen von fast drei Milliarden Dollar weltweit will das schon etwas heißen.

Man darf also schon gespannt sein, was der kleine Bilbo Beutlin noch alles auf seiner spannenden Reise erleben wird.

Bildquelle: RTL

— ANZEIGE —