Der Graf: "Ich will den ESC gewinnen"

Der Graf tritt am Donnerstag zwar erst zum Vorentscheid des Eurovision Song Contest 2014 an, hat sich aber jetzt schon höhere Ziele gesteckt.

- Anzeige -

Den Sieg vor Augen

So möchte der Musiker ('An deiner Seite') den 59. Contest, der am 10. Mai in Kopenhagen stattfinden wird, für sich entscheiden. "Ich will den ESC gewinnen, schließlich gucken 170 Millionen Zuschauer zu", erklärte er im 'Bunte'-Interview. Doch ihm sei die "Riesenverantwortung" für sein Land durchaus bewusst. Einen Image-Wandel werde er deswegen allerdings nicht vollziehen. "Wenn man sich selbst treu bleibt und sich nicht für den ESC verschraubt, kann man auch Letzter werden. Dann braucht man sich hinterher keine Vorwürfe zu machen, letztlich ist es eine Geschmacksfrage", sagte er dem Magazin.

Im Vorhinein hat Der Graf seine Anhänger auch schon abstimmen lassen, ob er beim Vorentscheid des Eurovision Song Contest mitmachen soll - 94 Prozent stimmten für ja, was ihn selbst am meisten überraschte. Im Gespräch mit 't-online.de' sagte er bescheiden: "Ich hatte damit gerechnet, dass es extrem knapp wird. Oder dass es mehr Nein-Stimmen gibt. Ich hatte die Frage aber eher wegen des deutschen Titels gestellt. Weil ich immer gedacht habe, wenn ich da mitmache, muss ich ja englisch singen. Aber dann wurde mir klar - bleib wie du bist und sing deutsch. Deswegen wollte ich wissen, ob meine Fans das mittragen - mit einem deutschsprachigen Lied zum ESC zu fahren. Was natürlich noch lange nicht heißt, dass wir am 13. März auch gewinnen."

In dem Wettbewerb sehe er jedoch eine riesige Chance: "Der ESC bietet mir die Möglichkeit, auf einer großen, internationalen Bühne zu spielen. Das ist sozusagen die Champions League der Musik."

Doch die Konkurrenz beim Vorentscheid ist stark. Kollegen wie die Band Santiano ('Frei wie der Wind'), Musikerin Oceana (32, 'Endless Summer'), Newcomerin Madeline Juno (18, 'Error') oder auch Jungs von The Baseballs ('Umbrella') werden es Unheilig sicher nicht einfach machen. Die Band tritt mit den Songs 'Als wär's das erste Mal' und 'Wir sind alle wie eins' an, ihre Fans können dann wieder fleißig für ihre Lieblings-Band abstimmen und sie vielleicht nach Dänemark schicken.

Insgesamt kämpfen 37 Länder am 10. Mai um die Siegerkrone beim ESC - ob Der Graf mit seiner Truppe dabei sein wird, wird sich noch herausstellen, der erste Schritt wäre es schon mal, am Donnerstag in Köln beim Vorentscheid zu gewinnen.

© Cover Media

— ANZEIGE —