Dennis Quaid freut sich über gesunde Kinder

Dennis Quaid freut sich über gesunde Kinder
Dennis Quaid © Cover Media

Dennis Quaid (61) versichert, dass es seinen Kindern nach ihrer versehentlichen Medikamentenüberdosis heute bestens geht.

- Anzeige -

Nach Überdosis als Babys

Am 8. November 2007 kamen die Zwillinge des Schauspielers ('The Day After Tomorrow') durch eine Leihmutter zur Welt. Zwei Wochen nach der Geburt mussten Dennis und seine Frau Kimberly aber bereits um das Leben von Thomas Boone und Zoe Grace bangen, den beiden wurde im Krankenhaus nämlich aus Versehen Heparin, ein gerinnungshemmender Blutverdünner, verabreicht - ein schwerer Fehler, nach dem die Babys um ihr Leben kämpfen mussten.

"Sie sind absolut normal", verriet Dennis nun im Gespräch mit Theo Von und Matthew Cole Weiss für den bald erscheinenden Podcast 'Allegedly'. "Sie sind die Klassenbesten in der Schule."

Doch auch wenn es den Kids heute gut geht, damals fiel es dem Hollywoodstar schwer, positiv zu bleiben. "Man gerät an einen finsteren Ort, davon muss man sich losreißen und optimistisch bleiben. Aber es war ja dann alles okay. Es gab ein Happy End für uns", so Dennis erleichtert.

Vom Krankenhaus erhielten die besorgten Eltern damals eine Entschädigungszahlung von 750.000 Dollar. Durch den Vorfall hätten außerdem "viele Leben gerettet" werden können, da das Krankenhaus daraufhin wesentlich mehr auf die Sicherheit der Patienten geachtet habe, erklärte Dennis Quaid weiter. "Die Pharmaunternehmen oder Krankenhäuser haben sogar mein Gesicht auf die Fläschchen geklebt, um die Leute daran zu erinnern!"

Cover Media

— ANZEIGE —