Denkmal für 'The Big Bang Theory'-Star: Jim Parsons wird auf dem Walk auf Fame verewigt

von
Jim Parsons wird am Walk of Fame verewigt
Jim Parsons mit seiner Mutter Judy und seinem langjährigen Partner Todd Spiewak. © Nicky Nelson/WENN.com, KH1

Jim Parsons wird auf dem Walk of Fame verewigt

„Ein Stern, der deinen Namen trägt…“: Nicht jeder wünscht sich diesen Song, allerdings wünscht sich wahrscheinlich jeder Promi in der Unterhaltungsbranche, dass diese sechs Wörter auf dem bekanntesten Gehweg der Welt Wirklichkeit werden – und zwar auf dem 'Walk of Fame' in Hollywood. Nun wurde diese große Ehre auch dem Cast der Kultserie ‚The Big Bang Theory‘ zuteil, denn einer von ihnen kann sich nun auch wortwörtlich ein Star ("Stern") nennen. Jim Parsons, der den meisten in seiner Rolle als 'Sheldon Cooper' ein Begriff ist, wurde auf dem wohl berühmtesten Gehweg in Los Angeles für seine Leistungen verewigt.

- Anzeige -

Seine allererste Rolle war in einer Grundschulaufführung die eines Vogels. Jim Parsons ist seinen Wurzeln anscheinend treu geblieben, denn in der bekannten Comedyserie ‚The Big Bang Theory‘ mimt er den komischen Vogel Sheldon Cooper, der seine Mitbewohner und Freunde mit seiner neurotischen Art in den Wahnsinn treibt. Der Emmy- und Golden-Globe-Preisträger erhält nun eine weitere Ehrung für seine herausragenden schauspielerischen Leistungen, denn einer der Sterne des 'Walk of Fames' trägt nun seinen Namen.

Bei der Enthüllung der Auszeichnung waren nicht nur Mutter Judy und Parsons langjähriger Partner Todd Spiewak anwesend, sondern auch seine Serien-Familie. Neben Kaley Cuoco fanden sich unter anderem Co-Stars wie Mayim Bialik und Johnny Galecki ein und beglückwünschten ihren Serienkollegen herzlich zu seinem Stern.

Auch wenn sein Schauspieltalent nun für die Ewigkeit in Stein gemeißelt ist, ruht sich der 41-Jährige keinesfalls auf seinen Lorbeeren aus. Ab Mai 2015 widmet er sich wieder einer seiner größten Leidenschaften: dem Theater. Am New Yorker Broadway wird er in der Rolle als Gott in dem Stück 'An Act of God‘ zu sehen sein. Man darf gespannt sein...

— ANZEIGE —