Hollywood Blog by Jessica Mazur

Demütigung im Fitness-Studio

Demütigung im Fitness-Studio
Demütigung im Fitness-Studio

von Jessica Mazur

 

- Anzeige -

Ich bin seit letzter Woche Mitglied in einem Fitness-Studio in West Hollywood. Was soll ich sagen: der Sommer kommt...Gruppenzwang...das Übliche eben...

Da ich aus irgendeinem Grund gleich einen DREI-Jahresvertrag abgeschlossen habe (Ich schwöre, dass klang bei dem Verkaufsgespräch noch total plausibel!), kam die Mitgliedschaft inklusive fünf privaten Trainingsstunden. Das freute mich sehr, denn ein 'Personal Trainer' ist in Hollywood ein echtes 'Must Have', kostet sonst aber, wie alles was hip ist, übertrieben viel Geld. Ich hatte große Erwartungen, denn schließlich sieht man ständig Fotos von Cameron Diaz, Jessica Biel und neuerdings sogar von Paris Hilton, die von sexy Privattrainern in Schuss gebracht werden und dabei nicht nur todschick, sondern auch noch extrem gut gelaunt aussehen. Und das stand mir nun auch bevor!

Meine ganz persönliche Privattrainer-Realität sah dann heute Morgen allerdings ein wenig anders aus. Es ging damit los, dass mein Trainer (ich gestehe, ich hatte auf den typischen Hollywood-Schönling mit Six-Pack und strahlend weißen Zähnen gehofft) eine TrainerIN war, die mich stark an die Hammerwerferinnen aus DDR-Zeiten erinnerte. Ob die Zähne trotzdem strahlend weiß waren, kann ich nicht sagen, die Dame lachte nicht.

Aber egal. Ich hatte aus meinem Bekanntenkreis schon soviel von den "amazing" Erfahrungen mit einem Personal Trainer gehört, die angeblich mein "whole life" ändern würden, dass mich das nicht abschrecken sollte. Das Problem war nur, dass meine Trainerin darauf bestand, als erstes den Fettgehalt meines Körpers zu messen: 26 Prozent! Die Tabelle an der Wand verriet mir, dass 26 Prozent 'ACCEPTABLE' sind...doch der entsetzte, fassungslose Blick meiner Trainerin verriet mir etwas anderes: Ich war gnadenlos durch das gängige Hollywood-Raster gefallen. Von da an war Schluss mit lustig. Die restliche Zeit verbrachte ich pressend, ziehend und drückend an diversen Maschinen, und wann immer ich durch hochroten Kopf und angestrengten Gesichtsausdruck das Ende meiner Belastbarkeit signalisierte, hörte ich nur "Well...26 Prozent!!!" und ich machte kleinlaut weiter.

Zu allem Überfluss wurde mir auch noch mitgeteilt, dass wir beim nächsten Mal über meine bisherige Ernährung sprechen müssen. (Da werde ich aber lügen, denn wenn ich von den Schokoladenvorräten aus Deutschland in meinem Kühlschrank berichte, trifft sie der Schlag). In der Zwischenzeit soll ich mich viel bewegen.

Und genau das mach ich jetzt auch...und zwar bei einem Shopping Trip auf der Melrose Avenue! Denn wenn ich beim Training schon nicht den Spaß von Cameron & Co. bekomme, dann soll doch zumindest das Outfit stimmen ;-)

Viele Grüße aus Lalaland von Jessica Mazur

Demütigung im Fitness-Studio
© Bild: Jessica Mazur