Demi Moore und Prinz Andrew sollen sich verliebt haben

Demi Moore hat nach Ashton Kutcher kein Glück mehr gehabt mit Männern
Demi Moore hat nach Ashton Kutcher kein Glück mehr gehabt mit Männern © Getty Images, Kevork Djansezian

Demi Moore und Prinz Andrew: "Es hat sofort gefunkt"

Demi Moore hat ihren Traumprinzen endlich gefunden - im wahrsten Sinne des Wortes: Die Schauspielerin soll sich in Englands Prinz Andrew verliebt haben.

Wie ein Palast-Insider dem Magazin 'Globe' verraten hat soll sich die 53-Jährige im Mai bei einer Gartenshow in London in den Prinzen verguckt haben: "Demi ist mit Andrews Exfrau Sarah Ferguson gut befreundet. Fergie hat die beiden zusammengebracht und es hat sofort gefunkt."

Die Kupplerin soll übrigens ausgerechnet Andrews Ex-Frau Sarah Ferguson gewesen sein, die auch eine gute Freundin von Demi ist. Andrew sei so glücklich wie lange nicht mehr und überschütte Demi mit Geschenken und Blumen.

Die Queen ist allerdings not amused. "Sie ist außer sich, dass Andrew mit einer dreifach geschiedenen Frau anbändelt, die früher Drogen- und Alkoholprobleme hatte", wird der Insider zitiert.

Prinz Andrew
Prinz Andrew soll Demi Moores Herz erobert haben © dpa, Swen Pförtner

Demi Moore war von November 1987 bis Oktober 2000 mit dem Schauspieler Bruce Willis verheiratet und hat aus dieser Beziehung drei inzwischen erwachsene Töchter. Danach war die mit dem Kampfkunstlehrer Oliver Whitcomb liiert, bis sie 2003 mit dem 16 Jahre jüngeren Ashton Kutscher zusammenkam, von dem sie sich im November 2011 trennte.

Prinz Andrew hatte als junger Mann lange Zeit kein Liebesglück, bis er 1986 Sarah Ferguson heiratete. Das Paar bekam zwei Töchter, ließ sich aber nach zehn Jahren scheiden.

— ANZEIGE —