Demi Moore und Ashton Kutcher treffen sich heimlich

Ashton Kutcher und Demi Moore Heimliches Treffen
Ashton Kutcher und Demi Moore haben sich heimlich getroffen © picture alliance / dpa, Sebastiao Moreira

Die Versöhnungsgerüchte um Demi Moore und Ashton Kutcher spitzen sich zu

Die Versöhnungsgerüchte rund um Demi Moore und Ashton Kutcher spitzen sich weiter zu. Das Treffen der beiden bei der Geburtstagsparty des Kabbala-Rabbis Yehuda Berg war längst nicht die einzige Zusammenkunft des einstigen Glamour-Paares in den letzten Tagen, berichtet 'Radar Online'. Die beiden hätten sich davor bereits heimlich getroffen.

- Anzeige -

"Ich weiß, dass sie sich mit dem Rabbi zum neuen Mond im Zwilling am vergangenen Montag getroffen haben," so ein Insider. "Das symbolisiert eine Zeit des Neuanfangs, insbesondere wenn es um Kommunikation geht. Sie trafen sich vor der Party mindestens einmal, vielleicht sogar zweimal", so der Insider weiterhin.

Demi und Ashton: Minutenlange Umarmung

Dass diese Treffen harmonisch verliefen, beweist das Verhalten der beiden. Berichten zufolge sollen sich Demi Moore und Ashton Kutcher auf der Geburtstagsfeier des Rabbis minutenlang fest umarmt haben. Doch ob es für Ashton und Demi wirklich noch eine Chance gibt, scheinen die beiden selbst nicht zu wissen. Der Insider erklärt: "Bei ihren Gespräch ging es darum, darüber zu reden, wo es von hier aus hingehen soll. Dass sie wieder zueinander finden, steht noch lange nicht fest, aber genauso wenig wurde bereits eine Entscheidung getroffen, die Dinge für immer zu beenden, im Moment ist also alles noch möglich."

Der Kabbala-Rabbi Yehuda Berg hatte Demi Moore und Ashton Kutcher im September 2005 getraut. Im November 2011 gab die 49-Jährige die Trennung von Kutcher bekannt. Zuvor wurde über einen Seitensprung des 34-jährigen Schauspielers berichtet.

Bildquelle: dpa

— ANZEIGE —