Demi Moore: Dünn aus Liebeskummer

Demi Moore: Dünn aus Liebeskummer
Demi Moore sah auf dem Roten Teppich ganz abgemagert aus. © splashnews.com

Schauspielerin ausgemergelt und abgemagert

Wie lange wird sie die Fassade wohl noch aufrecht erhalten? Demi Moore erschien zur Premiere ihres neuen Films ‚Margin Call’ ohne ihren Gatten Ashton Kutcher. Dabei versuchte die Schauspielerin zwar, alle Gerüchte um ihre heftige Ehekrise tapfer wegzulächeln, aber eines war nicht zu übersehen: Die 48-Jährige sah noch nie so abgemagert und ausgemergelt aus. Ihre Ärmchen sind dürrer als je zuvor, und auch ihre Wangen sehen ganz eingefallen aus.

- Anzeige -

Wenige Tage zuvor erst zitierte das ‚US Magazine’ einen Freund der beiden mit der Behauptung, dass Moore seit den bösen Fremdgehgerüchten um ihren 15 Jahre jüngeren Ehemann kaum noch etwas gegessen haben soll. „Sie ist unglaublich dünn, und es tut weh, sie anzuschauen“, verriet dieser dem Magazin. Und wenn man die aktuellen Bilder des Hollywood-Stars sieht, kann man sich das sehr gut vorstellen. Der Sex-Skandal um Kutcher scheint sie stärker zu belasten, als ihre tapfer-lächelnde Fassade es zugeben will.

Demi Moore: Dünn aus Liebeskummer
© www.paulpix.net / Splash News

Zwar trägt sie auf den aktuellen Bildern nach wie vor ihren Ehering, doch es gibt sogar Gerüchte, Moore könnte bereits aus der gemeinsamen Villa ausgezogen sein. Vielleicht hat das Interview der angeblichen Affäre ihres Mannes mit dem Magazin ‚US Weekly’ dazu beigetragen. Die 22-jährige Sara Leal beschreibt darin in allen Einzelheiten ihre Party- und Liebesnacht mit Kutcher und wie sie mit ihm ungeschützten Sex gehabt haben will. Diese Details lassen keine Ehefrau kalt, ob sie nun wahr sind oder nicht. Bleibt abzuwarten, ob die beiden ihre Ehe wirklich noch retten können.

(Bildquelle: Splashnews)

— ANZEIGE —