Demi Moore checkt in Entzugsklinik ein

Demi Moore soll sich professionelle Hilfe gesucht haben.
Schauspielerin Demi Moore soll in einer Entzugsklinik behandelt werden. © Mandatory Credit: Andres Otero/ WENN.com, AO1

Behandlung wegen Drogenmissbrauch und Essstörungen

Während die US-Medien tagelang darüber spekulierten, dass Demi Moore verschwunden sei, soll nun klar sein, warum es in den letzten Tagen so still um die 49-Jährige geworden ist. Demi Moore befindet sich in einer Entzugsklinik, berichten verschiedene US-Medien.

- Anzeige -

Die Schauspielerin soll seit Ende der ersten Februarwoche in der 'Cirque Lodge' in Sundance im US Bundestaat Utah aufgrund ihrer Essstörungen und ihres Drogenmissbrauchs behandelt werden, berichtet unter anderem 'E! News'. "Sie ist streng abgeschottet und spricht nur mit ein paar Menschen. Es wurde ihr klar, dass die Art, wie sie mit ihrem Stress umgegangen ist, nicht funktioniert hat und sie mehr Hilfe braucht", so ein Insider. In der noblen 'Cirque Lodge' ließen sich bereits zahlreiche andere Promis wie Lindsay Lohan, Mary-Kate Olsen und Eva Mendes behandeln.

Am 23. Januar erlitt Demi Moore einen Zusammenbrach, nachdem sie "etwas geraucht" hat, hieß es laut dem Notruf. Moore wurde in ein Krankenhaus gebracht, das sie kurze Zeit später wieder verlassen hat.

Es bleibt vor allem Demi Moore aber auch ihrer Familie zu wünschen, dass sie ihr Leben bald wieder in Griff bekommt. Wenn sie sich tatsächlich in eine Entzugsklinik einwiesen ließ, ist das sicherlich ein Schritt in die richtige Richtung.

Bildquelle: WENN

— ANZEIGE —