Demi Moore: Alles wieder aus mit 'Toyboy' Vito Schnabel

Demi Moore: Alles wieder aus mit 'Toyboy' Vito Schnabel
War Demi Moore ihrem jungen Lover wirklich zu peinlich? © Juan Garces / Splash News

Die Affäre war nur von kurzer Dauer

Hat er sich Sorgen um seinen Ruf gemacht? Nachdem sich der junge Kunsthändler Vito Schnabel (26) von Demi Moore (50) getrennt haben soll, wird nun darüber spekuliert, warum die Schauspielerin ihren 'Toyboy' nicht halten konnte. Ihre wilden Partys und der unbändige Drang, sich mit anderen Promis in Szene zu setzen, könnten dazu beigetragen haben.

- Anzeige -

Das vermuten zumindest Freunde des Kunsthändlers, mit dem Demi Moore in den vergangenen Wochen häufig gesehen und deshalb als ihr neuer Freund gehandelt wurde. Doch damit ist jetzt Schluss: "Vito hat sehr hart gearbeitet, um in der Kunstszene ernst genommen zu werden. Er will nicht, dass die Leute ihn als jemanden sehen, der Promis datet", so ein Bekannter Schnabels im Gespräch mit der 'New York Post'. Außerdem hasse er es, von Paparazzi verfolgt zu werden.

Demi Moore: Alles wieder aus mit 'Toyboy' Vito Schnabel
Vito Schnabel soll um seinen guten Ruf gefürchtet haben. © dpa, Justin Lane

Auslöser sei aber ein handfester Streit zwischen den beiden gewesen: "Vito fand es nicht gut, dass Demi zur Art Basel geflogen ist, um dort zu feiern – während er dort hart arbeiten musste, um seine Geschäfte voranzubringen. Diese Ablenkung konnte er überhaupt nicht gebrauchen, während all die wichtigen Sammler in der Stadt waren", so der Bekannte weiter.

Klingt tatsächlich ganz so, als sei ihm Demi ziemlich peinlich geworden. Aber wer weiß, vielleicht war der Altersunterschied zwischen den beiden doch einfach nur zu groß…

Bildquelle: Splash/dpa

— ANZEIGE —