Demi Lovato zieht blank

Demi Lovato zieht blank
Demi Lovato © Cover Media

Demi Lovato (23) geht nicht mehr auf Nummer sicher.

- Anzeige -

"Das Leben ist zu kurz"

Die US-Sängerin ('Let It Go') ließ vor Kurzem alle Hüllen für das 'Vanity Fair'-Magazin fallen und verzichtete bei dem Fotoshoot sogar auf Make-up. Warum sie sich dazu bereit erklärte? Im Laufe des Jahres musste sie den Tod ihres Ur-Großvaters Buddy Moore sowie den ihres Hundes verkraften. Und der Verlust ihrer Liebsten hat Demis Aussicht auf's Leben geändert.

"Wenn ich etwas gelernt habe, dann dass das Leben zu kurz ist", sagte sie der Publikation.

Fans der Musikerin dürfen sich nicht nur über die freizügigen Fotos, sondern auch auf ihr neues Album 'Confident' freuen, das schon bald im Handel erscheint. Bei der Arbeit an der Platte legte sie erstmals Wert darauf, ihr wahres Ich zum Vorschein zu bringen.

"Ich veröffentliche bald ein Album, das endlich zeigt, wer ich wirklich bin", schwärmte Demi Lovato. "Ich will eine Seite von mir zeigen, die emanzipiert und frei ist."

In der Vergangenheit kämpfte die Amerikanerin mit psychologischen Problemen, darunter auch einer Essstörung sowie selbstverletzendem Verhalten. Inzwischen fühlt sich Demi aber wieder wohl in ihrer Haut, was sie selbst überrascht.

"Ich hätte nie gedacht, dass ich mal an einen Punkt in meinem Leben komme, an dem ich mich wohl genug fühle, um [so ein Fotoshooting] zu machen. Es macht mich stärker und zeigt anderen Frauen, dass man seine Körperbildprobleme überwinden kann. Und dass man sich wohl und selbstbewusst in seiner Haut fühlen kann", stellte Demi Lovato klar.

Cover Media

— ANZEIGE —