Demi Lovato: Vorbildsfunktion

Demi Lovato
Demi Lovato © Cover Media

Demi Lovato (21) ist der Überzeugung, dass junge Menschen Idole brauchen, denen sie nacheifern können.

- Anzeige -

Für ihre jungen Fans

Zwar hat die junge Musikerin ('Let It Go') ein bewegtes Leben - inklusive Entzugsaufenthalt - hinter sich, trotzdem glaubt sie, ihren Fans ein Vorbild sein zu können. Als Promi sei dies ihrer Meinung nach ihre Pflicht. "Als ich jünger war, brauchte ich jemanden im Rampenlicht, den ich verehren konnte. Jemand der für Positivität und Licht und Glück steht und die Welt verändern will", erklärte Lovato im Gespräch mit der Sommerausgabe der 'Cosmopolitan for Latinas'. "Und weil ich das nicht hatte, merkte ich, dass ich das tun will - wenn auch nur für meine zwölfjährige kleine Schwester."

Nachdem sie in der Vergangenheit mit Drogen- und Alkoholproblemen zu kämpfen hatte, freut sich Lovato, nun trocken und clean zu sein. "Ich war daran gewöhnt, an meinen Geburtstagen zu saufen und Drogen zu nehmen. Ich dachte immer, dass ich an meinem 21. Geburtstag total besoffen sein und die Sau rauslassen würde. Aber ich erkannte, dass es im Leben viel mehr gibt als das", sagte sie überglücklich und betonte, dass es viele Dinge gebe, für die sie dankbar sein könne.

Neben ihrer Vorbildsfunktion ist der brünetten Amerikanerin auch ihre Musik wichtig. Mit dieser will sie sogar in die Geschichte eingehen. "Ich bin stolz darauf, wie weit ich gekommen bin, aber ich will auf jeden Fall eines Tages einen Grammy gewinnen und ich träume davon, einen Oscar zu bekommen. Ich will weiterhin touren, meine Fangemeinde wachsen lassen und Musik machen, die Jahrzehnte andauert", meinte Demi Lovato hoffnungsvoll.

Cover Media

— ANZEIGE —