Demi Lovato trauert um ihren Hund

Demi Lovato trauert um ihren Hund
Demi Lovato © Cover Media

Demi Lovato (22) ist nach dem Tod ihres Hundes Buddy "absolut untröstlich".

- Anzeige -

Buddy starb bei einem Unfall

Erst Ende 2014 nahmen die Sängerin ('Heart Attack') und ihr Freund, der Schauspieler Wilmer Valderrama (35, 'Die wilden Siebziger'), das Tier bei sich auf, am Wochenende verstarb dieses nun bei einem Unfall, wie Demi über Twitter mitteilte.

"Wir sind absolut untröstlich, das zu schreiben: Wilmer und ich sind tief erschüttert, euch darüber informieren zu müssen, dass wir unseren kleinen Engel Buddy vergangenen Sonntag verloren haben. Er wurde uns zu früh bei einem tragischen Unfall genommen und auch wenn ich nie wissen werde, warum das passieren musste, weiß ich, dass Gott uns nur Situationen durchmachen lässt, mit denen wir auch umgehen können. Zusammen bleiben wir stark."

Beide könnten sich in dieser schweren Zeit auf ihre Freunde verlassen, fügte Demi hinzu. Der Verlust sei dennoch groß. "Buddy wurde von so vielen Leuten geliebt und so klein er auch war, er hatte einen großen Einfluss auf unser Leben. Er war auf eine Art wirklich menschlich und wir waren so gesegnet, ihn in unserem Leben zu haben", schrieb die trauernde Musikerin weiter. "Wir bitten euch, unsere Privatsphäre zu respektieren, während wir uns Zeit zur Trauer nehmen und uns an die magischen Momente, die wir mit unserem kleinen Engel erlebten, erinnern. Wir werden unser Baby Buddy niemals vergessen und sein sanftmütiger und liebenswerter Geist wird für immer in unseren Herzen weiterleben. Ruhe in Frieden, meine kleinste Nachtigall, Buddy ... Ich werde dich immer lieben. Solange ich lebe, wirst du mein Baby bleiben."

Trost erhielt Demi Lovato von ihren Fans: Zahlreiche Follower drückten ihr Mitgefühl aus.

Cover Media

— ANZEIGE —