Demi Lovato trauert um ihr Hündchen Buddy

Demi Lovato trauert um ihr Hündchen Buddy
Demi Lovato hat ihren Hund Buddy wohl sehr geliebt © instagram.com/demisbuddy/

Hunde sind bekanntlich der beste Freund des Menschen. Für viele Besitzer wird so ein Freund auch schnell zu einem vollwertigen Familienmitglied. Demi Lovato (22, "Nightingale") musste nun via Twitter mitteilen, dass sie und ihr Freund Wilmer Valderrama (35, "From Dusk Till Dawn: The Series") ihren "kleinen Engel" Buddy am Sonntag "bei einem tragischen Unfall" verloren haben. Die beiden seien "untröstlich" und "am Boden zerstört".

- Anzeige -

Sie ist "am Boden zerstört"

"Buddy wurde von so vielen Menschen geliebt und so klein er auch war, hatte er einen riesigen Einfluss auf unser Leben", schreibt Lovato weiter. Sie hatte vor vielen Monaten für Buddy einen eigenen Instagram-Account angelegt, dem bis heute rund 370.000 Menschen folgen. "Er war auf eine Weise wirklich menschlich und wir waren gesegnet, ihn in unserem Leben zu haben." Lovato hatte Buddy im vergangenen Dezember als verfrühtes Weihnachtsgeschenk bekommen.

Lovatos Hund sei von einem Kojoten angefallen und tödlich verletzt worden, berichtet das US-Celebrity-Portal "TMZ". Das Wildtier sei auf das Grundstück von Lovato gewandert und habe den Hund dort angegriffen. Die Sängerin selbst sei diejenige gewesen, welche die Leiche von Buddy gefunden habe.

spot on news

— ANZEIGE —