Demi Lovato: Selena Gomez stärkt ihr den Rücken

Demi Lovato
Demi Lovato © coverme.com

Demi Lovato (21) besuchte zusammen mit Selena Gomez (21) eine Reha-Klinik, um dort vor Patienten ihre Geschichte zu erzählen.

- Anzeige -

Aufmunternde Rede

Die Sängerin ('Heart Attack') ließ sich 2010 in eine Klinik einweisen, da sie unter Bulimie litt und sich ritzte. Die Amerikanerin verbrachte mehrere Monate in einer Einrichtung. Nun besuchte sie eine Klinik und sprach vor anderen Betroffenen - an ihrer Seite ihre gute Freundin, Gomez ('Come & Get It'). "Demi sprach vor einer Gruppe ... so etwas macht sie selten und Selena kam mit. Demi sprach eine Stunde und erzählte eine sehr inspirierende, persönliche Überlebensgeschichte", berichtete 'TMZ'.

Demi Lovato wurde damals mit einer bipolaren Störung diagnostiziert. In ihrer Rede erinnerte sie daran, was für innere Kämpfe sie ausstehen musste und wie sie ihr Leben wieder in den Griff bekam. Der ehemalige Disneystar betonte, wie wichtig es sei, von den richtigen Leuten umgeben zu sein und nannte dabei Gomez als jemand, der sie unterstützt habe. Unlängst lobte Lovato ihre Busenfreundin in einem Interview, wie sehr sie zu ihr gehalten habe: "Ich musste einige Sachen durchmachen. Zum Glück habe ich Familie und Freunde, die mich sehr bei meiner Genesung unterstützt haben. Als ich drin war, rief mich Selena weinend an und hat sich solche Sorgen gemacht. Ich sagte ihr, dass ich eigentlich diejenige sein sollte, die heulen müsste. Aber sie hat sich solche Sorgen gemacht und das hat uns sehr nahe gebracht", freute sich Demi Lovato, dass sie in Selena Gomez eine Stütze gefunden hat.

© Cover Media

— ANZEIGE —