Demi Lovato hat keine Lust auf negative Kommentare

Demi Lovato hat keine Lust auf negative Kommentare
Demi Lovato © Cover Media

Demi Lovato (23) verzichtete auf ein geplantes Treffen mit ihren Fans, weil diese ihr zu aufdringlich wurden.

- Anzeige -

Deutliche Worte an ihre Fans

Am Dienstag [22. März] promotete die Sängerin ('Cool for the Summer') ihre bevorstehende gemeinsame Tour mit Nick Jonas (23, 'Jealous') in New York. Dabei fand sie sich von ihren Fans umringt wieder, die in die Nähe ihres Idols zu kommen versuchten. Als die Fans jedoch etwas zu wild wurden, sagte Demi aus Sicherheitsgründen kurz entschlossen das geplante Event ab. Daraufhin musste sie sich harsche Kritik von ihren Anhängern anhören.

Später erklärte die Sängerin ihren Fans ihr Verhalten auf Twitter: "Ich versuche wirklich alles, um für so viele Fans wie möglich anzuhalten, bevor es zu hektisch und verrückt wird. Auch wenn ich das schon sehr lange mache, wird diese Verrücktheit des Schreiens und Herumschubsen irgendwann zu viel. Und damit keiner verletzt wird oder Angstzustände bekommt, gehe ich wieder rein und hoffe, dass die Fans das verstehen. Heute kam es gleich zweimal vor, dass mir unhöfliche Sachen zugerufen wurden, weil ich nicht für jeden einzelnen Fan anhielt. Wenn so etwas passiert, dann ist das echt ätzend. Das ist nicht in Ordnung. Denkt also dran: Ich bin zwar an Hass gewöhnt, aber ich bin auch nur ein Mensch. Also bitte … Geht mit eurer Negativität woanders hin."

Kurz vor dem Zwischenfall verkündeten Demi und Nick, dass sie sich mit der Autofirma Honda zusammentun und im Zuge der Honda Civic Tour 2016 auftreten werden. Diese Tour ist Teil ihrer 'Future Now'-Konzertreihe, die Demi Lovato und Nick Jonas in 37 nordamerikanische Städte bringt und am 24. Juli in Florida beginnt.

Cover Media

— ANZEIGE —