Deadmau5 pöbelt gegen Skrillex und Justin Bieber auf Twitter

Deadmau5 ätzt gegen Skrillex
Deadmau5 © Cover Media

Deadmau5 (35) hat seinen Streit mit Skrillex (28) wieder angefacht.

- Anzeige -

Twitter-Zoff

Der DJ ('Strobe'), der bürgerlich auf den Namen Joel Zimmermann hört, hat sich schon im vergangenen Jahr auf einen bitteren Online-Streit mit seinem Kollegen ('Bangarang') sowie Justin Bieber (22, 'Love Yourself') eingelassen, nachdem die beiden für Justins Album 'Purpose' zusammengearbeitet hatten. Der Teeniestar habe damals - nach Meinung von Deadmau5 - Skrillex nur ausgenutzt, als sie gemeinsam mit Diplo (37, 'Boy Oh Boy') den Song 'Where Are Ü Now' aufnahmen. 

Kürzlich gerieten Justin und Skrillex wegen des weiteren gemeinsamen Hits 'Sorry' in die Schlagzeilen, da ihnen vorgeworfen wird, dafür beim Song 'Ring The Bell' von Indiemusikerin White Hinterland abgekupfert zu haben. 

Für Deadmau5 natürlich ein gefundenes Fressen, er sagte zu dem Skandal auf Twitter: "Wie schockierend. Ich hoffe, [White Hinterland] lässt sie dafür richtig bluten. Gott, wie ich verdammte Kopien hasse! All das Geld auf dem Konto kann halt doch keine Kreativität kaufen. *Seufz* Das hat auch nichts mit Sampeln zu tun."

Als ein Skrillex-Fan Deadmau5 darauf hinwies, dass sein Idol mehr Grammys als er gewonnen habe, zeigte sich der Musikproduzent wenig beeindruckt. "Ein direkter Zusammenhang dazu, wie schei*egal mir das ist", antwortete er und scherzte: "Sollten Studiodesigner, Musikläden, Haustierhandlungen und Autohändler anfangen, Grammys als Bezahlung zu akzeptieren, interessiert mich das vielleicht."

Skrillex äußerte sich nicht auf die Anfeindungen von Deadmau5, versicherte aber vor wenigen Tagen auf Twitter, dass er für 'Sorry' nicht bei anderen Künstlern geklaut habe. 

Cover Media

— ANZEIGE —