David Oyelowo: Genervt vom Oscar-Rüffel

David Oyelowo
David Oyelowo © Cover Media

David Oyelowo (38) gab nun endlich zu, dass ihn der Oscar-Rüffel mächtig gegen den Strich geht.

- Anzeige -

Fiese Abfuhr

Der Filmstar verkörpert in dem Drama 'Selma' die Hauptrolle des Bürgerrechtlers Martin Luther King, Jr. (†39).

Trotz der Tatsache, dass der Film exzellente Kritiken bekommen hat, wurde er nicht mit so vielen Oscarnominierungen bedacht, wie die meisten im Vorfeld vermuteten - der Brite wurde auch in der Kategorie des besten Hauptdarstellers ausgelassen. "Ja, es nervt mich. Es nervt mich, weil es der am besten besprochene Film des Jahres ist", ärgerte er sich im Gespräch mit dem britischen 'Esquire'-Magazin. Weiter echauffierte er sich: "Es nervt mich, weil es Dr. King ist - einer der bedeutendsten Menschen Amerikas und ich will, dass er gefeiert wird. Ob wir es mögen oder nicht, diese Auszeichnungen nähren dieses Erbe."

Doch es bleibt noch Hoffnung: In den Kategorien 'Bester Film' sowie 'Bester Filmsong' besteht für 'Selma' schließlich noch die Chance, je einen Preis abzuräumen.

Doch obwohl David selbst übersehen wurde, ist der Darsteller äußerst zufrieden, wie das Drama von dem Publikum aufgenommen wurde.

Neben 'Selma' spielte der Star auch in Film-Hits wie 'Lincoln', 'Der Butler' und 'Interstellar' mit. Sein Erfolg ereilte ihn zwar nicht als Jugendlicher, dafür ist der britische Leinwand-Liebling aber auch dankbar. Trotzdem hatte er für sein jüngeres Ich ein paar weise Worte parat und erklärte, wie man im Hollywood-Zirkus nicht durchdreht. "Sei geduldig. Frustration ist eine Emotion, die nicht zur Kreativität führt, also würde ich mich selbst dazu drängen, geduldig zu sein und mir selbst sagen, dass es eine gute Sache ist, wenn die Dinge manchmal länger dauern." Weiter fügte er hinzu: "Weil man ausgerüsteter und bereit ist. Bei dem, was ich für meinen Lebensunterhalt mache, kann früher Erfolg destruktiv sein."

Dank seiner lieben Kollegin Oprah Winfrey (61, 'Die Farbe Lila') lernte er auch, wie er mit seinem Ruhm umzugehen hat - für den Medienmogul hat er nur lobende Worte. "Sie hat mir dabei geholfen, den Erfolg, das Geld, die Familie, den Ruhm und die Leuten zu navigieren", erklärte David Oyelowo. "Sie ist für mich wie eine Mutter; es ist außergewöhnlich, sie als Stimme in meinem Leben zu haben."

Cover Media

— ANZEIGE —