David Kross: Berlin, du bist so wunderbar!

David Kross
David Kross © Cover Media

David Kross (24) findet die Berlinale super.

- Anzeige -

Er liebt die Berlinale

Der beliebte Schauspieler ('Krabat') gestand auf die Frage von 'TIKonline.de', dass er von der Berlinale begeistert ist, die jedes Jahr aufs Neue die Stars und Sternchen nach Berlin lockt. "Es ist einfach ein tolles Festival. Es ist eine gute Atmosphäre, es ist ein guter Standort, Berlin ist eine tolle Stadt - ich finde, so ein bisschen die Kultur-Hauptstadt von Europa - und es gibt Filme aus der ganzen Welt, eine tolle Auswahl und es ist ein spannendes Festival."

Der junge Darsteller findet es daher auch immer super interessant, auf Kollegen zu treffen und zu schauen, was auf dem internationalen Markt gedreht wird. Wenn er selbst vor der Kamera steht, genießt es der Leinwandstar im Vorfeld besonders, sich ganz penibel auf eine Rolle vorbereiten zu können. "Sich intensiv mit einer bestimmten Geschichte und Zeit zu befassen und sich da reinzuleben. Zu fühlen, wie sich das angefühlt haben könnte", beschrieb er das Tolle an seinem Job, den er mittlerweile sehr erfolgreich ausübt.

So kann er jetzt bereits auf einen beachtlichen Lebenslauf blicken und stand schon 2008 gemeinsam mit Oscarpreisträgerin Kate Winslet (39) für die Verfilmung von 'Der Vorleser' vor der Kamera. Sein Erfolgsprinzip? Glück, Ausdauer und: man selbst bleiben. Dadurch bleibt David automatisch ganz bodenständig.

Die Bodenständigkeit hat er sich vermutlich auch von seinem erfolgreichen Co-Star abgeschaut. "Das Gute mit Kate war überhaupt, dass sie total bodenständig, lustig und nett war. Sie hat mir nie das Gefühl gegeben, sie sei der große Star und ich bin der kleine deutsche Junge, der seinen dritten Film macht. Sie hat mich ernst genommen und ich sie natürlich auch", lachte David Kross im Interview mit 'Filmstarts.de' und gab sich auch im weiteren Gespräch ganz bescheiden: "Ich hatte wahnsinniges Glück, dass ich bei dem Projekt teilhaben durfte."

Cover Media

— ANZEIGE —