David Hasselhoff: Mit Drogenerfahrung der Tochter überfordert

David Hasselhoff: Mit Drogenerfahrung der Tochter überfordert
David Hasselhoff © Cover Media

David Hasselhoff (62) wusste nicht, wie er mit den Drogenexperimenten seiner Tochter umgehen sollte.

- Anzeige -

Vater-Tochter-Probleme

Der Schauspieler ('Knight Rider') hat mit seiner Exfrau Pamela Bach (51, 'Castlerock') zwei Töchter, Taylor (24) und Hayley (22). Der Filmstar selbst hatte in der Vergangenheit Alkohol- und Drogenprobleme, dennoch wusste er nicht, wie er sich verhalten sollte, als seine Töchter ihre Grenzen austesteten. Gerade wegen seiner eigenen Erfahrungen, sei es für David schwieriger gewesen, mit dieser Situation umzugehen, verriet er in einem Interview mit dem 'Daily Mirror': "Ich habe eine tolle Beziehung zu meinen Töchtern, aber es gab eine Zeit, in der ich ihnen sagte, dass sie das nicht tun können. Wie geht man mit seiner Tochter um, wenn man weiß, dass die Droge, die sie nimmt, sie töten könnte? Ich hatte so viel Angst, als meine Tochter nach Hause kam und ich etwas in ihrer Handtasche fand. Ich flippte aus und da hatte ich das Gefühl, als Vater zu versagen. Aber das stimmte nicht. Ich musste meinen Töchtern die Wahrheit erzählen. Ich sagte ihnen, dass wir damals in den 80ern und 90ern scherzten, dass Drogen nicht süchtig machen. Es war einfach Spaß - aber keiner wusste damals, dass es einem die Karriere und das Leben zerstören und alles verwüsten würde."

Der Darsteller gab nicht preis, um welche Tochter es sich handelte oder welche Drogen sie nehmen wollte. Allerdings räumte David Hasselhoff ein, zu verschiedenen Zeitpunkten in seiner Karriere mit sich gerungen zu haben, Nein zu den Drogen zu sagen. "Einmal waren da ein paar Mädchen, die wollten, dass ich mit ihnen Ecstasy in Frankreich nehme und dann auf eine Party gehe. Aber damals war ich mit einer anderen Gruppe unterwegs. Ich werde euch nicht verraten, welche Drogen ich genommen habe, weil das dann überall rumgeht, aber es war ähnlich. Es hat nur viel länger angehalten."

Cover Media

— ANZEIGE —