David Garrett hat sein Herz verschenkt

David Garrett hat sein Herz verschenkt
David Garrett schwebt auf Wolke sieben © ddp images

Schlechte Nachricht für alle weiblichen Fans von David Garrett (34): Der Star-Geiger ist vergeben! Wie er im Gespräch mit der "Bild"-Zeitung verriet, ist er bereits seit einem halben Jahr mit einer 20-jährigen Münchnerin liiert. "Dass sie die richtige Person ist, habe ich in dem Moment gemerkt, als ich mich mit meiner Arbeit nicht zurücknehmen musste", sagte Garrett im Interview.

- Anzeige -

"Sie ist die Richtige"

Obwohl man glauben müsste, dass einem Superstar wie Garrett die Herzen nur so zufliegen, scheint es für den Musiker gar nicht so einfach zu sein, eine passende Frau zu finden. "Es ist schwer, die richtige Person zu finden, die das Verständnis hat für das, was man tut. Es sind Kompromisse notwendig und hängt auch von der Person ab." Umso mehr freue er sich nun, jemanden an seiner Seite zu haben: "Das genieße ich privat sehr."

 

"Kein Mensch ist gerne isoliert"

 

Seine neue Freundin begleite ihn sogar teilweise auf seiner Tour. Denn unterwegs sei es besonders schwierig, wenn man alleine sei. "Kein Mensch ist gerne isoliert. Vor allem dann, wen man an schöne Orte fährt. Es gibt gewissen Sachen, die wichtig sind im Leben, und die man vermisst, wenn mal viel unterwegs ist", so Garrett. Auf Schritt und Tritt folge ihm seine Partnerin allerdings nicht. "Es ist nicht so, dass ich ein Schoßhündchen brauche. Jeder hat sein eigenes Leben. Und so passt es."

So schmiedet Garrett denn auch schon Zukunftspläne - zunächst allerdings eher berufliche. "Ich werde in die USA fliegen und dort erstmals ein Album nicht für mich, sondern für eine sehr talentierte Künstlerin produzieren. Ich habe ein gutes Gefühl dabei, wir verstehen uns gut." Auch an seinem eigenen Album arbeitet Garrett weiter. Darauf sollen neben dem üblichen Orchester auch Elektro-Elemente und Rock'n'Roll zu hören sein. Bleibt zu hoffen, dass Garrett vor lauter Arbeit sein neu gewonnenes privates Glück nicht vernachlässigt.

— ANZEIGE —