David Garrett: Bald Hollywoods erste Geige

David Garrett: Bald Hollywoods erste Geige
© dpa, A2748 Ursula Düren

Der Star-Geiger nimmt die Schauspielkunst in Angriff

Fiedel-Genie David Garrett setzt zum Sprung auf die große Leinwand an: In 'Vivaldi', dem neuen Streifen des Kölner Super-Produzentenpaares Michael und Ica Souvignier (bekannt durch Filme wie 'Contergan' und 'Das Wunder von Lengede') soll der Star-Geiger laut 'Bild' die Rolle von Vivaldis Vater Guiseppe übernehmen.

- Anzeige -
David Garrett: Bald Hollywoods erste Geige
© dpa, A3587 Ronald Wittek

Der Film verspricht mit seinem Misch-Masch aus deutschen und amerikanischen Schauspielern der ersten Klasse, ein echter Coup zu werden. Neben Frauenschwarm Garrett stehen unter anderem Jessica Biel als Vivaldis Geliebte, Veronica Ferres als Kloster-Oberin und Oscar-Preisträger Ben Kingsley in der Rolle des Papstes auf der Liste der Akteure. Die Hauptrolle des Antonio Vivaldi übernimmt Shooting-Star Luke Evans (bekannt aus 'Kampf der Titanen').

Garrett wäre aber nicht Garrett, wenn er in diesem Zusammenhang nicht auch den Fiedler-Bonus aus dem Ärmel schütteln würde - der 29-Jährige sorgt ganz nebenbei noch für die Filmmusik. Die Dreharbeiten zu 'Vivaldi', die zum Großteil in Deutschland stattfinden, starten Ende 2010.

— ANZEIGE —