David Copperfield: Dach-Pool setzt Haus unter Wasser

David Copperfield: Dach-Pool setzt Haus unter Wasser
David Copperfield bei einer Veranstaltung in New York © Evan Agostini/Invision/AP

Ein Dach-Pool im 57. Stockwerk mag schön sein, kann aber auch Probleme verursachen, wie David Copperfield (58) jetzt feststellen musste: Laut "Page Six" ist der nämlich ausgelaufen. Dadurch soll nicht nur das Penthouse des Zauberkünstlers in Manhattan überflutet worden sein, das Wasser sickerte dem Bericht nach noch in Wohnungen, die 30 Etagen darunter lagen.

- Anzeige -

Defekte Pumpe

Der Anwalt des Künstlers bestätigte "Page Six", dass eine Pumpe des Pools nicht funktioniert habe. Dadurch sei Wasser durch Copperfields vierstöckiges Penthouse gelaufen. Aber auch seine Nachbarn waren betroffen, selbst in der 20. Etage soll es noch feucht geworden sein. Der Magier selbst war zu der Zeit des Zwischenfalls in Las Vegas, wo er eine Show hatte.


Offenbar hatte Copperfield Glück im Unglück: In seinem Apartment standen laut Anwalt auch unbezahlbare Antiquitäten, die vom Wasser verschont wurden. Tapeten und Teppiche dagegen seien komplett zerstört worden und mussten ausgetauscht werden. Ob die Nachbarn Entschädigung fordern, ist offenbar noch nicht klar, die Versicherung sei aber informiert, wird der Anwalt weiter zitiert. Der Pool soll wieder aufgefüllt werden - aber natürlich erst, wenn sichergestellt ist, dass sowas nicht noch einmal passiert. Das Penthouse besitzt Copperfield seit 1997, damals soll er dafür 7,4 Millionen Dollar (6,9 Millionen Euro) bezahlt haben.

— ANZEIGE —