David Bowies Testament wurde verlesen: Seine Asche soll auf Bali verstreut werden

David Bowie
David Bowie: Sein Testament wurde veröffentlicht © Getty Images

Das Testament von David Bowie (†69) wurde am 29. Januar 2016 im Manhattan Surrogate Court verlesen. Es geht um die Verteilung von über 230 Millionen Dollar. Der Sänger ('Heroes'), der am 10. Januar 2016 seinen Kampf gegen den Leberkrebs verlor, hinterlässt seiner Frau Iman (60), ihrer gemeinsamen Tochter Alexandria Zahra Jones (15) und seinem Sohn aus erster Ehe, Duncan Jones (44), zusammen insgesamt 100 Millionen Dollar. Laut 'New York Daily News' erhalten einige Freunde des verstorbenen Sängers ebenfalls etwas Geld, insbesondere seine persönliche Assistentin Corinne Coco Schwab und Ducans ehemaliges Kindermädchen Marion Skene. Beide sollen jeweils eine Million Dollar bekommen.

- Anzeige -

Der letzte Wille von David Bowie

Das Anwesen am Little Tonshi Mountain in der Nähe von New York geht an seine Teenager-Tochter. Das Model Imam, das Bowie 1992 geheiratet hatte, erbt die persönlichen Gegenstände des Rockstars und das gemeinsame New Yorker Appartement in der Lafayette Street.

Die übrigen Immobilien teilen sich die beiden Kinder: Alexandria und Ducan bekommen jeweils 25 Prozent. Bowies Witwe Iman erhält die restlichen 50 Prozent.

Das Testament enthält ebenso den Wunsch des Sängers, verbrannt zu werden und seine Asche im Zuge eines buddhistischen Rituals auf Bali zu verstreuen. Nachdem David Bowie 2004 einen Herzinfarkt erlitten hatte, unterzeichnete der Sänger seinen letzten Willen.

Cover Media

— ANZEIGE —