David Bowie: Seltene Erinnerungsstücke wie Haarlocke und Zeichnung kommen unter den Hammer

Erinnerungsstücke an David Bowie werden versteigert
David Bowie © Cover Media

David Bowie (†69) für zu Hause: In wenigen Tagen werden seltene Erinnerungsstücke an die Musiklegende versteigert.

- Anzeige -

Haarlocke gefällig?

Das amerikanische Auktionshaus Heritage Auctions wird die Versteigerung organisieren und hat einige mehr als interessante Stücke im Angebot. Das größte Aufsehen bei der Versteigerung am 25. Juni wird vermutlich eine Haarlocke des großen Künstlers ('Starman') verursachen. Die dünne Strähne wurde ihm 1983 von Perückenmacherin Wendy Farrier abgeschnitten, die damals für Madame Tussauds arbeitete und für Bowies Wachsdouble die perfekten Haare herstellen sollte.

Margaret Barrett von Heritage Auctions ist hocherfreut über diesen Coup und erklärte laut 'NME': "Wir haben schon oft Promi-Haare versteigert, aber noch nie von David Bowie. Das ist ziemlich einzigartig!"

Gerüchten zufolge soll die Strähne auf circa 3.800 Euro geschätzt werden.

Neben der Haarlocke kommen noch andere Seltenheiten des Künstlers unter den Hammer, darunter eine signierte Ausgabe von 'Hunky Dory', eine signierte Zeichnung aus dem Jahr 1996 und ein alternatives Cover für sein Album 'Station to Station', das nie für kommerzielle Zwecke genutzt worden war. Es zeigt natürlich den Meister selbst.

David Bowie verstarb am 10. Januar an Krebs, er hinterlässt der Welt große Hits wie 'Space Oddity', 'Let's Dance', 'Under Pressure' oder auch 'The Man Who Sold The World'.

Cover Media

— ANZEIGE —