David Beckham im Interview: "Harper macht, was sie will"

"Für mich ist es einfacher, die Jungs anzuziehen"

David Beckham ist längst nicht nur einer der am besten aussehenden Fußballer aller Zeiten. Er ist auch Model, Ehemann und Super-Daddy. Im Interview mit RTL sprach der 38-Jährige jetzt über Mode, Stil und die kleinen Outfit-Dramen im Hause Beckham.

- Anzeige -

"Wissen Sie, ich war immer schon ein großer Fan, mich richtig anzuziehen. Ob im Anzug, oder ganz locker in Jeans oder T-Shirt. Das alles hat mich schon immer begeistert", so David Beckham gegenüber RTL. Dass er Mode liebt, zeigt er ganz aktuell auch in der Kampagne von ‚Bellstaff‘, deren Kollektion der Ex-Fußballer sogar mitdesignt hat.

Doch selbst ein Profi wie er kriegt in Sachen Mode regelmäßig Stress in der Familie. Und daran hat nicht etwa Gattin Victoria Schuld. Vielmehr ist es seine kleine Tochter Harper Seven, die ihm hin und wieder das Leben schwer macht. "Meine Tochter ist zwar erst 2, aber sie macht, was sie will. Ich habe nichts zu melden, was ihr Outfit angeht. Sie geht in ihr Zimmer, öffnet ihren Schrank und ich lege etwas heraus, aber sie ändert es. Ich stelle ihr Schuhe hin, sie will andere. Tja!", so der 38-Jährige weiter.

Die Beckhams gelten in der Glamourwelt als die einzige Stil-Ikonen-Sippe. Mutter Viktoria hat inzwischen als Designerin international Karriere gemacht und Sohn Romeo war sogar schon Model für die britische Luxus-Marke ‚Burberry‘. Dabei kommen seine drei Jungs ganz klar auf den Papa, wie dieser selbst bemerkt: "Für mich ist es einfacher, die Jungs anzuziehen. Denn die wollen sich wie ich anziehen. Zum Beispiel, so wie ich selbst beim Fußball. Also ist es viel einfacher mit den Jungs, als mit meinem Mädchen."

Und auch wenn David seine Laufbahn als Fußball-Star mittlerweile an den Nagel gehängt hat, so ist er in Sachen Modeln und Mode inzwischen mindestens genauso erfolgreich. Und diese zweite Karriere erlaubt ihm endlich sogar mehr Zeit für die Familie: "Meine Zeit ist jetzt nicht mehr so streng getaktet, wie in den letzten 22 Jahren. Jetzt kann ich mir die Termine freier aussuchen. Aber ich bin auch mehr unterwegs, weil ich in viel Orte in der ganzen Welt fliegen muss", so Beckham gegenüber RTL.

Bildquelle: RTL

— ANZEIGE —