David Beckham: Gewichtsprobleme?

David Beckham
David Beckham © Cover Media

Harper, die drei Jahre alte Tochter von David Beckham (39), ist entsetzt darüber, dass ihr Vater "pummelig" geworden ist.

- Anzeige -

Harper beschwert sich

Der ehemalige Star-Kicker bringt mit seinem durchtrainierten Body Frauenherzen weltweit zum Schmelzen. Sein Nesthäkchen zeigt sich hingegen weniger beeindruckt: "Mein kleines Mädchen drehte sich neulich zu mir um, ich badete sie gerade und ich war auch in der Badewanne. Ich nahm sie also heraus und trocknete sie ab, als sie sagte: 'Daddy, ich liebe dich so sehr, aber ich mag es nicht, dass du so pummelig bist'", gestand der Brite bei seinem Besuch in der Talkshow von Jimmy Kimmel (47). "Ich meine ... ich dachte gar nicht, dass ich das wäre, aber ... Ich hoffe, sie weiß gar nicht, was sie da sagt!"

Vielleicht schlägt das Mädchen ja nach ihrer Mutter? Modedesignerin Victoria Beckham (40) ist bekannt für ihre Liebe zu einer sehr schlanken Linie und gilt als eine der Vorreiterinnen des Size-Zero-Trends. Allerdings wäre es doch sehr früh, dass sich Harper um derlei Dinge Gedanken macht.

Vielleicht hatte sie auch einfach nur den teuflischen Gedanken, ihren Vater für eine Weile mit dieser Idee beschäftigen zu können? Wie Becks nämlich weiter verriet, finden es seine vier Kids - neben Harper erzieht dieser noch drei Jungs mit seiner Victoria - gar nicht so toll, dass ihr Vater seit dem Ende seiner Sportlerkarriere ständig zu Hause rumhängt.

Während er es liebt, endlich viel Zeit für seine Familie zu haben, legten seine Sprösslinge strenge Richtlinien fest, wie er sich in ihrer Gegenwart zu verhalten habe - allerdings mit geringem Erfolg: "Die Jüngere liebt es natürlich, wenn ich sie zur Schule bringe, die beiden kleineren Jungs lieben es, obwohl Romeo, er ist zwölf, er fängt jetzt an ... Wenn ich ihn zur Schule bringe und ihn küssen will, dreht er den Kopf weg. Also gebe ich ihm eine Riesenumarmung und küsse ihn vor all seinen Freunden, wenn ich wieder abhole. So läuft das mit ihm!", lachte David Beckham.

Auch der 15-jährige Brooklyn ist nicht überaus begeistert davon, wenn er mit seinem Vater gesehen wird. Tatsächlich versuchte Victoria offenbar, ihre Kinder vor Kurzem daran zu erinnern, was für ein "cooler Papa" David sei - geändert hat sich seitdem allerdings nichts: "Wenn ich ihn [Brooklyn] zu Schule bringe, bittet er mich, um die Ecke zu parken. Und dann steigt er aus und läuft zur Schule. Das tat er mir fünfmal hintereinander an, und da bin ich ihm neulich hinterhergefahren. Als er gerade in die Schule ging, habe ich das Fenster herunter gekurbelt und gerufen: 'Brooklyn, ich liebe dich!' Das kam natürlich nicht gut an."

Wer weiß, welche Peinlichkeiten David Beckham seinen Kids noch so antut - aber es scheint, als würde Harper frühzeitig zeigen, wer die Hosen anhat!

Cover Media

— ANZEIGE —