Dave Grohl: Cobain ist allgegenwärtig

Dave Grohl
Dave Grohl © Cover Media

Dave Grohl (45) möchte nichts aus seiner Zeit mit Kurt Cobain (†27) vergessen.

- Anzeige -

Er denkt jeden Tag an ihn

Die beiden wurden zusammen mir Krist Novoselic (49) in den 90ern als Nirvana ('Smells Like Teen Spirit') weltberühmt. Als sich Kurt, der Sänger der Grunge-Ikonen, im April 1994 erschoss, brach für Dave eine Welt zusammen und Cobains Selbstmord bedeutete das Ende der Band. Dave rief einige Zeit später die Foo Fighters ('Best of You') ins Leben, die auch heute noch, 20 Jahre nach ihrer Gründung, zu den größten Rockbands der Welt zählen. Für das Jubiläumsalbum der Truppe, 'Sonic Highways', reisten die Herren in acht verschiedene Städte, wo sie acht verschiedene Songs aufnahmen. Das Ganze wurde für eine TV-Dokumentation begleitet und so können Fans sehen, welche Beziehung Dave noch immer zu Seattle, Kurts Heimatstadt, pflegt: "Ich liebe Seattle nach wie vor. Ich habe hier wundervolle Jahre verbracht. Jedes Mal, wenn ich hier bin, miete ich ein Auto und fahre alleine zu all den alten Orten, an denen ich mal gewohnt habe, oder zu den Cafés oder den Bars. Ich möchte meine Vergangenheit nicht vergessen, weil sie ein Teil dessen ist, was ich heute bin und ich muss mich an diese Dinge erinnern, an die guten und die schlechten", erklärte Dave im Interview mit dem 'Q'-Magazin.

Natürlich ist die Erinnerung an seinen verstorbenen Freund in solchen Momenten besonders deutlich. "Das Studio ist direkt die Straße runter, wo ich früher gelebt habe. Vor 25 Jahren hatte ich ein ganz anderes Leben. Ich war ein Kind in einer der größten Bands der Welt. Und dann wurde alles auf den Kopf gestellt.

Mein Leben hat sich total verändert, als Kurt starb. Das gab mir eine ganz neue Sicht darauf, einfach nur jeden Tag aufzuwachen. Ich habe erfahren, dass das passiert, wenn jemand stirbt, der dir nahe steht. Man muss neu anfangen. Ich denke fast jeden einzelnen Tag an Kurt."

'Sonic Highways', das achte Studioalbum von Dave Grohl und seinen Foo Fighters, erscheint am 10. November.

Cover Media

— ANZEIGE —