Dave Franco fühlt sich unwohl

Dave Franco fühlt sich unwohl
Dave Franco © Cover Media

Dave Franco (31) wird sich wohl nie daran gewöhnen, in Unterwäsche vor der Kamera zu stehen.

- Anzeige -

Dreh in Unterhosen

Ab dem 8. September ist der Schauspieler ('Die Unfassbaren') gemeinsam mit Kollegin Emma Roberts (25, 'American Horror Story') im Thriller 'Nerve' zu sehen. Darin geht es um ein gleichnamiges Internet-Spiel, bei dem die Teilnehmer riskante Herausforderungen annehmen müssen. Für eine dieser Aufgaben mussten die beiden Darsteller in Unterwäsche durch ein Einkaufszentrum laufen. So sehr sich die Fans des Hollywoodstars wohl über die Szene freuen dürften - für Dave war der Dreh kein Vergnügen.

"Man gewöhnt sich einfach nie daran, in Unterwäsche zu drehen. Es war ziemlich schrecklich, wenn ich ehrlich bin", gab er zu Gast in der britischen TV-Show 'Lorraine' offen zu. "Das war die Herausforderung, die uns beiden am meisten nervös machte - einfach nur, weil man das auf der Leinwand vielleicht fünf Minuten sieht, aber in der Realität waren wir für zwei volle Tage in unserer Unterwäsche vor hunderten Crew-Mitgliedern. Daran gewöhnt man sich nicht. Aber hoffentlich ist es eine lustige Szene im Film, dann war es das wert."

Für eine weitere Herausforderung musste der jüngere Bruder von Superstar James Franco (38, 'Spring Breakers') mit verbundenen Augen Motorrad fahren. Zwei Wochen hatte er Zeit, um sich auf die gefährliche Szene vorzubereiten, dabei war es ihm vor allem wichtig, auf Emma aufzupassen. "Das war eines dieser Dinge, bei denen ich anfange zu schwitzen, weil ich uns beide runterziehe, wenn ich falle. Zum Glück ist nichts passiert, rückblickend weiß ich gar nicht, ob ich das nochmal gemacht hätte, wenn ich die Möglichkeit dazu gehabt hätte. Aber wir haben es gemacht, wir sind noch hier und hoffentlich sieht es im Film cool und realistisch aus."

Darüber können sich die Zuschauer dann im September ihr Urteil bilden - und ganz nebenbei Dave Franco in Unterwäsche bewundern.

Cover Media

— ANZEIGE —