Hollywood Blog by Jessica Mazur

Dauergrinserin Heidi Klum präsentiert ihren neuen 'Matronen-Schnitt'

Dauergrinserin Heidi Klum präsentiert ihren neuen 'Matronen-Schnitt'
Dauergrinserin Heidi Klum präsentiert ihren neuen 'Matronen-Schnitt'

von Jessica Mazur

Eins muss man Heidi 'Für genug Geld mache ich für alles Werbung' Klum ja lassen: sie gehört zu den wenigen Deutschen, die es in Hollywood geschafft haben. Mittlerweile ist die Bergisch Gladbacherin so berühmt, dass jeder Pups von ihr eine Schlagzeile in den US Medien wert ist. Heidi Klum präsentierte gestern in der Jay Lenos 'Tonight Show' genauso stolz wie dauergrinsend ihren 'new Haircut', und heute sind die amerikanischen Gossipseiten voll mit Berichten über 'Heidis New Do'. Es scheint, als hätte jeder in Hollywood eine Meinung zu Heidis Haupthaar, doch darüber sollte sich die Bergisch Gladbacherin nicht zu früh freuen.

- Anzeige -

Die Kritik an Heidi Klums oder wie die Amis sagen 'Haidi Kluums' - neuer Frisur ist nämlich alles andere als positiv. So findet zum Beispiel 'The Post Chronicle', dass Klum mit ihrem neuen 'Matronen-Schnitt' auf einen Schlag zehn Jahre älter aussieht. Nicht gerade von Vorteil für ein Model! Das 'OK!Magazine' nennt den schulterlangen, fransig geschnittenen Bob ebenfalls 'altbacken' und bekommt dabei auch noch in einer extra zu dem Haarschnitt gestarteten Umfrage von fast 70% der Leser Recht.

Auf vielen anderen Seiten heißt es, Heidis neuer Look wäre ein typischer ''Mama Haarschnitt', und ein Blog ruft sogar zu einem aktuellen Foto von Klum die Warnung aus: 'Jeder, der mit dem Gedanken spielt, sich die Haare abschneiden zu lassen, sollte sich das hier anschauen!' Autsch, so hatte sich 'unsere Heidi' ihr Hair-Debüt sicher nicht vorgestellt. Doch auch wenn heute in den US Medien häufiger die Vermutung aufkam, dass Heidis Bob das kreative Werk von einem ihrer vier Kinder gewesen sein muss, war Klums Motivation für einen neuen Schnitt eine andere: Langeweile! Sie piepste..äh...sagte: Wenn immer mir langweilig ist, ändere ich es. Ich lasse es wachsen, ich schneide es ab, ich lasse es wachsen, ich schneide es ab! Na, dann ist ja jetzt zum Glück wieder wachsen lassen angesagt. Ihre Fans dürfen sich freuen.

Die 'Schuld' an Heidis neuem Look trägt übrigens der New Yorker Top-Stylist Michel Aleman, der trotz massiver Kritik auch weiterhin zu seinem Werk steht. Der Mann hat sogar noch fröhlich zu Protokoll gegeben, was ihn bei Klums Schnitt inspiriert hat: der Haarschnitt von Mick Jagger. Mick Jagger? Also nach 'Sex, Drugs & Rock'n Roll' sieht der Putz ja nun wirklich nicht aus. Aber so lange sich Coiffeur Aleman bei Heidis nächstem Besuch nicht von den 'Haaren' ihres Ehemanns Seal inspirieren lässt, geht es ja noch. Wobei ich mir bei den Reaktionen auf ihren 'Mama-Bob' durchaus vorstellen könnte, dass es jetzt erst mal eine Weile dauert, bis Heidi Klum das nächste Mal 'Langeweile' verspürt ;-)

Viele Grüße aus Lalaland sendet Jessica Mazur.

 

Dauergrinserin Heidi Klum präsentiert ihren neuen 'Matronen-Schnitt'
© Bild: Jessica Mazur