Das Supertalent 2012: Juliette Schoppmann mit Gänsehaut-Song im Halbfinale

Das Supertalent 2012 Juliette Schoppmann Juliette Schoppmann singt sich in das Halbfinale von "Das Supertalent" 2012

In der zweiten Show von "Das Supertalent" 2012 nutzt die ehemalige DSDS-Kandidatin Juliette Schoppmann nicht nur die Chance sich nach zehn Jahren mit Dieter Bohlen auszusprechen, sondern sorgt ebenfalls mit außerordentlichem Gesangstalent für Standing Ovations im Publikum. Zunächst begeistert Juliette mit "Pour que tu m’aimes encore" von Céline Dion und gewinnt am Ende mit dem Gänsehaut-Song "I Have Nothing" von Whitney Houston das Duell gegen Sänger Roscoe. Mit diesem Auftritt sichert sich Juliette Schoppmann einen Platz im Supertalent-Halbfinale.

— ANZEIGE —

Vor ihrem Auftritt möchte die ehemalige Kandidatin von "Deutschland sucht den Superstar" bei "Das Supertalent" 2012 endlich eine Sache mit Dieter Bohlen klären, die sie schon lange belastet. Sie soll vor zehn Jahren ein Songangebot des Poptitans abgelehnt haben. Mit dem Song "Für Dich", den Juliette Schoppmann angeblich nicht wollte, landete Yvonne Catterfeld einen Charterfolg. In der zweiten Show von "Das Supertalent" möchte Juliette mit den Gerüchten um ihre Person aufräumen. Der Poptitan gibt Juliette eine zweite Chance und es kommt zu einer tränenreichen Versöhnung.

Mit ihrem ersten Song "Pour que tu m’aimes encore" von Céline Dion kann Juliette Schoppmann nicht nur bei der Jury punkten, auch das Publikum ist begeistert. Um den Einzug ins Halbfinale zu schaffen, muss die Supertalent-Kandidatin jedoch noch im Duell gegen Sänger Roscoe überzeugen. Juliette Schoppmann nutzt mit dem Song "I Have Nothing" von Whitney Houston ihre große zweite Chance und verzaubert die komplette Jury. "Du hast um dein Leben gesungen", lobt Dieter Bohlen und gibt der Supertalent-Kandidatin das Ticket ins Halbfinale.

In der zweiten Show von "Das Supertalent" 2012 kommt es einem dramatischen Unfall. "Strongman" René Richter möchte der Jury seine übermenschlichen Kräfte präsentieren indem er Michelle Hunziker an einem Seil nur mit der Kraft seiner Zähne herumwirbelt. Doch der Auftritt misslingt, die Jurorin stürzt und knallt auf den Boden. Daraufhin muss Michelle mit einer Gehirnerschütterung und einer Steißbein-Prellung ins Krankenhaus gebracht werden. Kurz zuvor hat die Supertalent-Jurorin noch den düsteren Zauberer Dan Sperry mit dem "Goldenen Buzzer" ins Halbfinale geschickt. Seine schockierenden Tricks versetzen die Jury und das Publikum in großes Staunen.

Große Augen gibt es ebenfalls bei dem Auftritt von Strip-Artist Sascha Mühle, der mit seiner sexy Performance nicht nur die Damen im Publikum verrückt macht, sondern auch die Jury überzeugt. Während Sascha Mühle die Frauenköpfe verdreht, verliert Zauberer Aldo Nicolini als Onkel Potter augenscheinlich seinen Kopf auf der Supertalent-Bühne. Ein Zaubertrick, der die Jury staunen lässt und mit drei "Ja"-Stimmen belohnt wird.

Vollen Körpereinsatz zeigen auch Rajesh Amrale und Rajesh Apparao mit Pole Dance Akrobatik, einer exotischen Sportart für Männer, die sich Mallakhamb nennt.

Keine "Ja"-Stimme, aber drei Buzzer verbuchen die Zwillinge Nicole und Yvonne Scholich für ihre eigenwillige Performance von "Give It Away" und "Satisfaction".

Artikel kommentieren
comments powered by Disqus
— ANZEIGE —