Das Supertalent 2012: Dan Sperry zaubert sich direkt ins Halbfinale

In der zweiten Show von "Das Supertalent" 2012 bringt Zauberer Dan Sperry aus New York City die Jury und das Publikum mit seinen unheimlichen Zaubertricks und Schockmomenten zum Staunen. Obwohl Supertalent-Jurorin Michelle Hunziker während seiner Show vor Entsetzen schreien und kaum hinschauen kann, drückt sie für den Kandidaten den "Goldenen Buzzer" und befördert ihn damit direkt ins Halbfinale von "Das Supertalent" 2012.

— ANZEIGE —

Mit seinen Zaubertricks möchte Dan Sperry die Menschen eigentlich nur glücklich machen. Bereits als Kind fing der Supertalent-Kandidat, der laut Thomas Gottschalk wie eine Mischung aus Marilyn Manson und Edward mit den Scherenhänden aussieht, mit der Zauberei an und trat mit seiner Show auf Geburtstagsfeiern auf.

In der zweiten Show von "Das Supertalent" 2012 möchte Dan Sperry sein Talent auf der großen Bühne vor Dieter Bohlen, Michelle Hunziker und Thomas Gottschalk beweisen. Zunächst verwandelt er seine Maske in eine weiße Taube. Aus dieser einen Taube macht er zwei und steckt sie in einen Käfig, den er am Ende seiner Show einfach verschwinden lässt.

Bei seinem zweiten Zaubertrick zerkaut Dan Sperry einen Drops und schluckt ihn hinunter. Anschließend fährt er mit Zahnseide auf seinem Hals hin und her bis der geschluckte Drops augenscheinlich wieder aus seinem Hals hervortritt und sich um die Zahnseide schlingt.

Nach dieser schockierenden Show ist Michelle Hunziker so begeistert, dass sie den "Goldenen Buzzer" drückt und den Supertalent-Kandidaten damit direkt ins Halbfinale schickt. Auch Thomas Gottschalk ist überzeugt: "You are crazy and we love it! Das war eine Zaubershow, die nicht gelangweilt hat. Das war Rock'n'Roll. Das war Punk!"

Als Zugabe gibt es noch einen Zaubertrick aus Dan Sperrys Kindheit. Der Supertalent-Kandidat schluckt nach einander scharfe Rasierklingen und anschließend Zahnseide hinunter. Dann öffnet er seinen Mund und holt die Zahnseide heraus, an der nun die einzelnen Rasierklingen hängen.

Als das Publikum noch nicht genug von Dan Sperry bekommt, hält der Zauberer Dieter Bohlens Handy an einen Luftballon und lässt das Telefon plötzlich im Innern des Luftballons verschwinden. Michelle Hunziker ist hin und weg: "Dan Sperry ist dunkel, unbequem, eklig, aber faszinierend. Obwohl ich zaubern hasse, hat er mich überzeugt."

Artikel kommentieren
comments powered by Disqus
— ANZEIGE —