Das Strafverfahren gegen Bill Cosby geht weiter

Bill Cosby
Bill Cosby wird von mehr als 50 Frauen sexueller Missbrauch vorgeworfen. Foto: Tracie Van Auken © DPA

Das Strafverfahren gegen Bill Cosby (78) wegen des Vorwurfs der sexuellen Nötigung kann weitergehen.

- Anzeige -

Ein Gericht in Pennsylvania setzte für den 24. Mai eine vorbereitende Anhörung für einen Prozess an, wie US-Medien in der Nacht zum Donnerstag berichteten. Zuvor hatte das Gericht zahlreiche Einwände von Cosbys Anwälten abgelehnt.

Der Fall geht auf Vorwürfe aus dem Jahr 2004 zurück. Eine frühere Universitätsangestellte wirft Cosby vor, er habe sie in seinem Haus sexuell belästigt, nachdem er ihr Tabletten gegeben habe. Bei einer Verurteilung drohen Cosby mehrere Jahre Haft.

Insgesamt werfen mehr als 50 Frauen der TV-Ikone sexuellen Missbrauch vor, teils liegen die angeblichen Vorfälle Jahrzehnte zurück. Rund ein Dutzend Frauen haben gegen Cosby Zivilverfahren wegen sexueller Nötigung und Verleumdung angestrengt. Der Star der 80er-Jahre-Sitcom "Die Bill Cosby Show" bestreitet die Vorwürfe.


dpa

— ANZEIGE —