Das steckt hinter Kates perfektem Look

Das steckt hinter Kates perfektem Look
Die Frisur sitzt - das Kleid auch: Kate und William mit ihrer Tochter © ddp images

Wie macht sie das nur? Als Stil-Ikone gilt Herzogin Catherine (33) schon lange. Dass sie es schafft, wenige Stunden nach der Geburt ihres zweiten Kindes derart frisch und elegant auszusehen, sorgt dennoch für offene Münder bei Frauen weltweit. Doch schließlich muss nicht jede Frau kurz nach ihrer Entbindung vor die Weltpresse treten. Als Kate am Wochenende zusammen mit ihrer neugeborenen Tochter vor die Tür des Lindo Flügels des St. Mary's Krankenhauses trat, strahlte sie nicht nur vor Mutterglück, sondern war auch noch perfekt gestylt.

So kurz nach der Entbindung

Styling vom Profi

Wie hat sie das geschafft? Ein Schlüssel zum perfekten Look ist Amanda Cook Tucker (51), die kurz vor der Präsentation der kleinen Prinzessin durch die Tür des Krankenhauses huschte. Die Stylistin schnitt schon Prinz William (32) und seinem Bruder Harry (30) die Haare. Nun half sie Kate dabei, erfrischt vor die Kameras treten zu können. Mit einer simplen, lockeren Fönfrisur, einem Hauch Rouge und dezentem Lippenstift wurde ihr Auftritt so natürlich wie möglich gehalten.


Kleid mit Aussage?

Ebenso natürlich und schlicht war ihr Kleid gehalten. Das knielange H-Linien-Kleid wurde von Jenny Packham speziell für diesen Moment angefertigt. Von derselben Designerin stammte übrigens auch das Kleid, das Kate 2013 bei der Präsentation von Prinz George (1) trug. Das weiß gepunktete Blau verstanden viele damals als Hommage an Prinzessin Diana, die nach der Geburt von William ein ähnliches Muster trug. Mit dem gelben Blumenmuster scheint Kate zu signalisieren, dass sie in niemandes Fußstapfen treten muss, sondern ganz sie selbst ist.

— ANZEIGE —