"Das Sommerhaus der Stars": Xenia und Rajab räumen ab

"Das Sommerhaus der Stars": Xenia und Rajab räumen ab
Die Gewinner: Xenia Prinzessin von Sachsen und Rajab Hassan © RTL / Stefan Menne

Es war der große "Sommerhaus"-Showdown! Im Finale der RTL-Show kämpften zunächst die drei verbliebenen Paare Xenia Prinzessin von Sachsen (29) und Rajab Hassan (26), Thorsten (47) und Alexandra Legat (49) sowie Christian Töpperwien (42) und Magey Kalley (28) um den Titel! Im Herzschlag-Finale setzen sich dann tatsächlich Xenia und Rajab durch und räumten mehr als 50.000 Euro ab. Neben dem spannenden Kampf um die Krone gab es auch noch intime Beichten. Doch der Reihe nach...

- Anzeige -

Legat-Drama im Halbfinale

Bei den drei Final-Spielen gaben die letzten Verbliebenen noch einmal alles. Als erstes mussten unangenehme Flüssigkeiten von Mund zu Mund wandern und von dort wieder in ein großes Cocktailglas gespuckt werden. Xenia und Rajab räumten dabei ab und kassierten 25.000 Euro auf ihr Paarkonto, Zweiter wurde Familie Legat mit 10.000 Euro. Christian und Magey gingen wieder mal leer aus.


Intime Geburtstagsparty

Vor dem Halbfinale und dem Ausscheiden des letzten Paares vor dem Finale feierten die sechs verbliebenen Bewohner den Geburtstag von Magey. Bei einem Partyspiel mussten die Pärchen intime Dinge über sich verraten. Neben harmlosen Beichten, wie zum Beispiel dass alle Jungs schon mal eine Sexhotline angerufen oder dass die Damen auch schon mal einen Porno geguckt haben, kam auch ein heikles Detail ans Tageslicht. Thorsten war seiner Frau nicht immer treu, die wusste das allerdings bereits. Genaues wollten beide aber nicht über die brisante Information berichten.


Drama im Halbfinale

Im Halbfinale kam es zu dramatischen Szenen. Die Aufgabe: Die Frau muss in 15 Metern Höhe einen Reifen wechseln, der Gatte am Boden darf nur assistieren. Das schnellste Paar gewinnt. Nachdem Xenia und Rajab ihre Aufgabe zügig meisterten, vergaßen die Legats am Ende das Auto wieder vom Wagenheber zu nehmen und dachten schon, dass sie ausgeschieden seien. Doch Christian und Magey unterlief wie durch ein Wunder der identische Fehler. Am Ende waren die Legats aufgrund der besseren Zeit trotz des kapitalen Fehlers doch im Finale. Für Magey und Christian hingegen hieß es: Koffer packen!


Das große Finale

Das Finale bestand aus einem mehrteiligen Parcours, der es in sich hatte und bei den Paaren perfekte Zusammenarbeit erforderte. Kraft, Ausdauer, Geschicklichkeit - alles wurde den Vier abverlangt. Beide Paare spielten um eine ordentliche Summe: Thorsten und Alexandra um gute 30.000 Euro, Xenia und Rajab sogar um mehr als 50.000 Euro, die sie jeweils während der Sendung zusammengesammelt hatten. Bis zuletzt kämpften beide Teams Kopf an Kopf, doch am Ende setzten sich Xenia und Rajab als verdiente Sieger durch und standen als Gewinner fest.



spot on news

— ANZEIGE —