'Das Sommerhaus der Stars': Neue Reality-Show mit Angelina Heger, Rocco Stark & Co.

'Das Sommerhaus der Stars': Neue Reality-Show mit Angelina Heger, Rocco Stark & Co.
Angelina Heger und Rocco Stark sind bei der Reality-Show 'Das Sommerhaus der Stars' dabei. © RTL / Stefan Menne

Sie lieben es, B- und C-Promis bei ihren Eskapaden zuzusehen? Neben dem Dschungelcamp schickt RTL in diesem Jahr eine neue Show ins Rennen. Ähnlich wie bei 'Promi Big Brother' in Sat.1 sollen einige deutsche Bekanntheiten in 'Das Sommerhaus der Stars - Kampf der Promipaare' zusammen unter einem Dach leben. Allerdings soll sich, wie der Untertitel bereits verrät, in diesem Format alles um Promi-Paare drehen.

- Anzeige -

Diese Paare ziehen in 'Das Sommerhaus der Stars'

Für dreizehn Tage werden die Kandidaten in ein Sommerhaus in Portugal gesperrt. Doch das Haus sei keine "Luxusherberge", wie RTL bekannt gibt: "Es bietet nur begrenzten Platz für 14 Personen und keine Rückzugsmöglichkeiten. Einige Paare müssen sich Zimmer teilen." Außerdem müssen die Promis den Haushalt schmeißen und sich mit teils unbequemen und harten Matratzen herumschlagen. Na, da ist der Streit doch bereits so gut wie vorprogrammiert. Besonders bei diesen Kandidaten.

 

Die Kandidaten

 

Dabei sind insgesamt sieben Pärchen: Rocco Stark (30) und seine Angelina Heger (24), der 'Promi Big Brother'-erfahrene Hubert Kah (55) und dessen Freundin Ilona Magyar (51), Kasalla-Kicker und Dschungelcamper Thorsten Legat (47) mit seiner Alexandra (49), der ehemalige Boxer René Weller (62) und seine Frau Rosemarie (63), das It-Girl Xenia Prinzessin von Sachsen (29) mit ihrem Freund Rajab (26), Unternehmer Chris Töpperwien (42) und seine Magey (29) sowie TV-Makler Alexander Posth (38) mit seiner Frau Angelina (29).

Am Ende jeder Show - Start ist der 13. Juli 2016 - wird eines der Paare das Sommerhaus verlassen müssen. Die Promis selbst entscheiden, wer gehen muss. Vier übrige Paare kämpfen in der Final-Show dann um den Titel 'Das Promipaar 2016'. Für das Siegerpaar winkt ein Preisgeld von bis zu 100.000 Euro.

spot on news

— ANZEIGE —