Das schätzt Jasmin Tabatabai an ihrem Verlobten

Das schätzt Jasmin Tabatabai an ihrem Verlobten
Jasmin Tabatabai © Cover Media

Jasmin Tabatabai (48) hat verraten, warum ihre Beziehung mit Andreas Pietschmann (47) so gut funktioniert.

- Anzeige -

Gelassenheit macht Liebe

Seit elf Jahren sind die Sängerin und Schauspielerin ('Vier Minuten') und ihr Kollege ('Hindenburg') nun ein Paar und könnten nicht glücklicher sein. Im Interview mit der 'B.Z.' enthüllte Jasmin, was sie an ihrem Liebsten so schätzt:

"Er lässt mich immer so sein, wie ich bin, krittelt nicht an mir herum und schafft es, dass ich mich immer wohl mit ihm fühle."

Kein Wunder also, dass die gebürtige Iranerin sich wünscht, dass diese Liebe nie zu Ende geht. "Ich hoffe, das hält ein Leben lang", lächelte sie.

Die beiden sind aber nicht nur seit elf Jahren zusammen. Seit sieben Jahren sind sie außerdem verlobt und haben drei Kinder: Helena (6) und Johan (2) sind ihre gemeinsamen Kids, Angelina (13) stammt aus Jasmins Ehe mit US-Musiker Tico Zamora (48). Weiterer Nachwuchs steht nicht ins Haus. "Das Thema ist definitiv abgeschlossen. Ich bin sehr dankbar dafür, mit 46 noch ein gesundes Kind bekommen zu haben", stellte die Künstlerin klar.

Nach sieben langen Jahren Verlobungszeit steht doch nun auch bald die Hochzeit an, oder? Jasmin Tabatabai muss diese Frage immer und immer wieder beantworten und leistete deswegen gegenüber dem 'Berliner Kurier' einen Schwur:

"Wir haben es noch immer nicht geschafft. Die Kinder haben sich schon beschwert, warum wir nicht heiraten. Es war nie der perfekte Zeitpunkt. Außerdem ist das Verlobtsein ein toller Status. Verliebt, verlobt, verheiratet - verlobt ist viel näher am Verliebtsein. Und das finde ich schön. Aber versprochen, wir werden noch heiraten!"

Cover Media

— ANZEIGE —