Das Royal Baby soll Diana heißen

Das Royal Baby soll Diana heißen
Bringen sie den Namen Diana ins Königshaus zurück? Kate und William werden erneut Eltern © Joel Ryan/Invision/AP

Umfragen und Wetten - so verkürzen die Briten sich die schier endlose Wartezeit auf das Royal Baby. Eine der Befragungen hat dabei nun eine interessante Erkenntnis erbracht. Denn offenbar sehnen sich die Untertanen der Royal Family nach wie vor nach Lady Diana. Laut einer Erhebung im Auftrag der "Sunday Times" ist Dianas Name der Favorit der Inselbewohner für das zweite Kind von Herzogin Kate (33) und Prinz William (32).

Rührender Wunsch der Briten

Der Hintergrund dieser Wahl scheint klar. Die 1997 im Alter von nur 36 Jahren verstorbene Lady Diana war die Mutter Williams und wäre die Großmutter des noch ungeborenen neuen Royals geworden. Zugleich war sie aber auch eine Hoffnungsträgerin im bisweilen als steif und träge wahrgenommenen britischen Königshaus - offenbar wünschen sich die Briten nun etwas mehr von ihrem Geist im Adel. Zwölf Prozent der Befragten bevorzugten ihren Namen für das Royal Baby.


Alice, Charlotte - oder doch ein Junge?

Auf den weiteren Plätzen folgten die Namen Alice und Charlotte. Alice gilt bereits seit längerem als einer Favoriten unter den Royal-Baby-Namen. Die Wahl des Namens Charlotte wäre wohl als Referenz auf den werdenden Opa Prinz Charles (66) zu verstehen.


Ebenso denkbar ist allerdings, dass das Kind doch noch ein Junge wird - selbst, wenn die Briten zahlreiche Indizien für die Geburt einer kleinen Prinzessin ausgemacht haben. Sollte ein männlicher Nachkomme ins Haus stehen, würden sich die Inselbewohner laut "Sunday Times" den Namen James wünschen. Ebenfalls hoch im Kurs steht Alexander. Allerdings erklärten nur drei Prozent der Befragten, sie hofften auf einen weiteren Jungen für Kate und William. Rund ein Viertel von ihnen wünschte sich ein Mädchen.

— ANZEIGE —