'Das Perfekte Promi Dinner': Dschungel-Spezial mit Sophia Wollersheim, Thorsten Legat, Jürgen Milski & Co.

So wird das "Perfekte Promi-Dinner - Dschungel Spezial"
In Runde eins von "Das perfekte Promi-Dinner - Dschungel Spezial" kochen Ricky Harris, Jürgen Milski, Sophia Wollersheim und Thorsten Legat © VOX / Bernd-Michael Maurer

Im Dschungel mussten sie mit Reis und Bohnen vorlieb nehmen: In der Kochsendung "Das perfekte Promi-Dinner - Dschungel Spezial" dürfen sich die Kandidaten endlich gegenseitig ihre Leibspeisen auftischen. An zwei Abenden servieren acht der diesjährigen Dschungelcamp-Bewohner rund um Dschungelkönig Menderes Bagci jeweils drei Gerichte. Im Anschluss daran werden die kulinarischen Gerichte von den Mitstreitern mit Punkten von eins bis zehn bewertet. Dem Gewinner winken 5000 Euro, die für einen guten Zweck gespendet werden.

- Anzeige -

Wer gewinnt die 5000 Euro?

Den Auftakt macht am 20. März um 20.15 Uhr das erste Vierer-Team bestehend aus Sophia Wollersheim, Thorsten Legat, Ricky Harris und Jürgen Milski. Sie alle wollen ihre Mitstreiter mit ganz besonderen Menü-Zusammenstellungen von ihren Kochkünsten überzeugen. Die gewählte Taktik ist dabei so unterschiedlich wie die Kandidaten selbst.

Bananen-Fan Ricky Harris verzichtet bei seinen drei Gängen auf seine Lieblingsfrucht und setzt auf ein schlichtes Dreigänge-Menü. Auf seiner Speisekarte stehen "Salat" als Vorspeise, "Fried Chicken" als Hauptspeise sowie "Choco Kuchen" als Nachspeise.

 

Französische Küche bei Sophia Wollersheim

 

Während Jürgen Milski noch ein Geheimnis aus seinen Gerichten macht, setzt Sophia Wollersheim auf französische Haute cuisine. Das blonde Busenwunder serviert seinen Gästen als ersten Gang "Consommé doubble mit Markklößen". Als Hauptspeise hat sie sich "Chateaubriand mit Trüffel und Kartoffelstampf an Zuckerschoten" vorgenommen. Im Nachgang dürfen sich Harris, Milski und Legat auf "Dschungel-Kuchen-Variationen" freuen.

Wenig aussagekräftig ist hingegen die Menü-Zusammenstellung von Ex-Fußballprofi Thorsten Legat. Seine Vorspeise trägt den mysteriösen Namen "Byron Bay", während er seine Hauptspeise mit "Kasalla - Geballte Kraft!" betitelt hat. Nur bei der Nachspeise namens "Kalorien? Na und!" lässt sich vermuten, dass Menschen, die sich an die Fastenzeit halten, hier fehl am Platze sind.

 

Auf in Runde zwei!

 

Eine Woche später, am 27. März um 20.15 Uhr, sind schließlich vier weitere Dschungelcamp-Kandidaten an der Reihe, den Kochlöffel zu schwingen. In Runde zwei treten Dschungelkönig Menderes Bagci, Nathalie Volk, David Ortega sowie Helena Fürst am Herd gegeneinander an. Während die beiden Herren bisher noch nichts über ihre Menüs verlauten ließen, scheint bei den Damen bereits der Kampfgeist eingesetzt zu haben.

Nathalie Volk, die Jüngste in der Runde, hat sich dabei am meisten Mühe gegeben. Sie möchte ihre Gäste mit einem "traditionellen, ungarischen Paprikagericht" als Vorspeise beeindrucken. Danach wird "Rinderfilet mit grünen Bohnen und Cherrytomaten" serviert. Und auch die Nachspeise klingt verlockend: "Veganes Tiramisu".

 

Kann Helena Fürst überzeugen?

 

Auf eher negative Kritik sollte sich hingegen Helena Fürst einstellen. Schließlich klingt ihr Menü - "Salat", "Pasta mit Pilz-Sahne-Sauce", "Sachertorte" - ziemlich mickrig. Ganz im Gegensatz zur ausgefeilten Speisekarte von Küken Nathalie Volk. Schützenhilfe in der Küche erhält die TV-Anwältin von Helmut-Berger-Ex Florian Wess.

spot on news

— ANZEIGE —