Hollywood Blog by Jessica Mazur

Das Oscar-Fieber beginnt

Das Oscar-Fieber beginnt
Das Oscar-Fieber beginnt © (Foto: Wenn)

von Jessica Mazur

In aller Herrgottsfrühe war es heute soweit: um 5.30 Uhr Ortszeit gab Academy Präsident Tom Sherak gemeinsam mit Anne Hathaway hier in Beverly Hills die Nominierten der '82nd Academy Awards' bekannt. Um circa 6.00 Uhr früh begann damit offiziell der Zeitraum, den Schauspieler in Hollywood gerne als das Beste an der ganzen Oscarzeremonie beschreiben. Gemeint ist damit die Phase zwischen der Nominierung und dem Moment, in dem 90% der Nominierten erfahren, dass sie nicht mit der Statue nach Hause gehen werden. Obwohl die Oscarnominierungen in diesem Jahr wirklich alles andere als überraschend sind, - die Liste der Nominierten klingt vielmehr nach einer Kopie der Golden Globes und Sag Award Nominees - spielten die ausgewählten Stars ihre Rolle heute mal wieder hervorragend und zeigten sich "totally surprised".

- Anzeige -

"Ich laufe seit Sunden im Garten herum und kneife mich selbst!", erklärte zum Beispiel Carey Mulligan (nominiert als beste Hauptdarstellerin), Christoph Waltz (geht als bester Nebendarsteller ins Rennen) verkündete er sei "total geplättet" und Colin Firth (nominiert als bester Hauptdarsteller) gestand, dass er darüber nachdenkt, als nächstes wieder in einem Musical mitzuspielen, nachdem er heute beim Jubeln erkannte, zu welchen außergewöhnlichen Tonlagen seine Stimme fähig ist. Eine Extrem-Reaktion zeigte auch Gabourey Sidibe auf ihre Nominierung . Als sie ihren Namen in der Liste der 'Best Actress'-Nominierten hörte, sprang sie eigenen Angaben zufolge wie ein Hüpfball auf und ab und schrie (ohne selber zu wissen warum) unentwegt: "Ich bekomme ein Auto! Ich bekomme ein Auto!" Hoffentlich ist die Enttäuschung nicht zu groß, wenn die Hollywood Newcomerin realisiert, dass am 07. März im Kodak Theatre in Hollywood keine Autos, sondern nur kleine goldene Männer ausgegeben werden... Welches Kleid sie anziehen wird, weiß Gabourey bislang zwar noch nicht, aber dafür hat sie sich schon Gedanken über ihre Frisur gemacht.  "Weich und wellig" sollen die Haare sein und "bis zu den Knöcheln" reichen. And the Oscar goes to...Rapunzel!

Doch nicht nur Hollywood Grünschnabel Gabourey Sidibe machte sich schon heute Gedanken über ihren Oscar-Look. Auch Sandra Bullock (Favoritin in der Kategorie Beste Hauptdarstellerin) denkt bereits darüber nach, was noch alles zu tun ist, damit sie bei der Verleihung in viereinhalb Wochen tiptop aussieht. In einem Interview mit der 'Today Show' verriet Bullock nämlich, dass für sie als Oscarnominierte jetzt wohl eine strenge Diät und eine Fettabsaugung auf dem Plan stünde. Für Bullock sicher ein Scherz, für die ein oder andere Hollywood Lady aber ohne Frage knallharte Oscar-Realität ;-).

Ich werde es Bullock und Sidibe jetzt gleichtun und mich ebenfalls auf die Oscars vorbereiten. In meinem Fall bedeutet das allerdings: ins Kino gehen. Ich gehöre nämlich zu der Handvoll Menschen, die tatsächlich noch nicht 'Avatar' gesehen haben. Vielleicht wird mir danach endlich klar, warum die ganze Welt, inklusive der Mitglieder der 'Academy of Motion Picture Arts and Sciences', die den Film heute gleich neunmal nominiert hat, an diesen merkwürdigen blauen 'Menschen' findet...

Viele Grüße aus Lalaland sendet Jessica Mazur

 

Das Oscar-Fieber beginnt
© Bild: Jessica Mazur