Das machen die Serienstars der 90er heute

Das machen die Serienstars der 90er heute
Gillian Anderson und David Duchovny 2013 bei einer Veranstaltung in New York © Evan Agostini/Invision/AP

Die Wahrheit ist immer noch irgendwo da draußen... David Duchovny (54) und Gillian Anderson (46) kehren in einer neuen "Akte X"-Serie als FBI-Agenten Mulder und Scully zurück. Hier lesen Sie, wie es den anderen Serienstars der 90er Jahre ergangen ist.

- Anzeige -

Sarah Michelle Gellar und Co.

David Duchovny

David Duchovny (54) spielte von 1993 bis 2002 den "Akte X"-Agenten Fox Mulder. Nach neun Staffeln war Schluss, weil die Serie derart gestreckt wurde, dass Duchovny die Lust verlor. Ab 2007 konnte er als lüsterner Poet in der Serie "Californication" an seinen großen Erfolg anknüpfen. Nur privat lief es für den 54-Jährigen zuletzt nicht so rund. 2014 ließen sich Duchovny und Téa Leoni (49, "Dick und Jane") nach 17 Jahren Ehe scheiden. Die beiden haben zwei gemeinsame Kinder.


Gillian Anderson

Auch Gillian Anderson ermittelte neun Jahre lang in "Akte X - Die unheimlichen Fälle des FBI". Für ihre Rolle der Agentin Dana Scully wurde sie unter anderem mit einem Golden Globe und einem Emmy ausgezeichnet. Nach ihrem Serien-Engagement war Anderson vor allem als Schriftstellerin tätig und hat sich auch vereinzelt als Regisseurin versucht. 1997 trennte sich Anderson von dem Artdirector Errol Clyde Klotz, den sie 1994 während der Dreharbeiten zu "Akte X" kennengelernt hatte. Die beiden haben eine gemeinsame Tochter.


Sarah Michelle Gellar

Sarah Michelle Gellar (37) ging ab 1997 als "Buffy" auf Vampirjagd. Im selben Jahr feierte sie mit "Ich weiß, was du letzten Sommer getan hast" und "Scream 2" ihren Durchbruch auf der Leinwand. Danach konnte die 37-Jährige in Filmen wie "Der Fluch - The Grudge" und "Scooby-Doo 1 & 2" bewundert werden. 2008 wurde Gellar vom US-Männermagazin "Maxim" zur "Frau des Jahres" gewählt und ist bis heute Dauergast auf den Titelblättern der internationalen Hochglanz-Magazine.


Ian Ziering

Ian Ziering (50) spielte in "Beverly Hills, 90210" den Sunnyboy Steve Sanders, der einfach kein Glück mit Frauen hatte und unter der Gefühlskälte seiner Eltern litt. Nach zehn Staffeln war Schluss und in der Folge konnte er nicht mehr an seine Serienerfolge anknüpfen. Neben seinem Job als Vertreter einer Kosmetikfirma war Ziering Gaststar bei den Chippendales. Mit dem Trash-Film "Sharknado" gelang ihm 2013 dann das Comeback als Schauspieler. Ziering heiratete im Mai 2010 die Krankenschwester Erin Ludwig. Die beiden haben zwei gemeinsame Kinder.


Shannen Doherty

Auch Shannen Doherty (43) gehörte vier Staffeln lang zur Stammbesetzung von "Beverly Hills, 90210". Danach hielt sie sich mit kleinen Filmrollen über Wasser, bis sie für die Erfolgsserie "Charmed - Zauberhafte Hexen" besetzt wurde. Doch auch dieses Engagement sollte nicht lange anhalten. Die ehemals guten Freundinnen Doherty und Alyssa Milano stritten sich am Set, bis Doherty schließlich im dramatischen Finale der dritten Staffel den Serientod starb. Im "90210"-Remake absolvierte sie einige Gastauftritte. Zweimal zog sie sich für den "Playboy" aus und war unter anderem Moderatorin der Sendung "Breaking Up with Shannen Doherty". 2010 nahm sie an der Show "Dancing with the Stars", der US-Version von "Let's Dance", teil. Am 15. Oktober 2011 heiratete Doherty zum dritten Mal.


Pamela Anderson

Pamela Anderson (48) wurde durch ihre Rolle als Casey Jean in "Baywatch" zum Star und Sexsymbol. Nach ihrem Ausstieg bei den Rettungsschwimmern im Jahr 1997 war Anderson nur noch selten im Fernsehen zu sehen, bis sie an der amerikanischen Fernsehshow "Dancing with the Stars" und "Celebrity Big Brother" teilnahm. Nach gescheiterten Ehen mit Tommy Lee und Kid Rock und einer Beziehung mit dem schwedischen Topmodel Marcus Schenkenberg heiratete die 48-Jährige 2014 zum zweiten Mal den Produzenten Rick Salomon, reichte jedoch bereits nach sechs Monaten Ehe die Scheidung ein.


David Hasselhoff

David Hasselhoff (62) wurde durch seine Hauptrollen in den Fernsehserien "Knight Rider" und "Baywatch" berühmt. Einen großen Traum verwirklichte sich der 62-Jährige, als er im Jahr 2000 am Broadway in New York im Musical "Jekyll und Hyde" die Hauptrolle übernahm. Nach einigen alkoholbedingten Eskapaden erlebte er in den letzten zehn Jahren ein Revival, war in der Sat.1-Show "Promi Big Brother" zu sehen und avancierte zum Social-Media-Star. Demnächst wird "The Hoff" in "Sharknado 3" zu sehen sein.


Noah Wyle

Noah Wyle (43) erlangte durch seine Rolle in "Emergency Room - Die Notaufnahme" große Bekanntheit. Seit 2004 spielte er in den drei "The Quest"-Filmen die Hauptrolle, und auch heute noch verdient er sein Geld mit der Schauspielerei: Seit Juni 2011 ist er als Tom Mason in Steven Spielbergs Science-Fiction-Serie "Falling Skies" zu sehen. Im Juni 2014 heiratete er die Schauspielerin Sara Wells. Aus einer vorangegangen Ehe hat er zwei Kinder.

— ANZEIGE —